Detailansicht

The relationship between compensation, performance pay and job satifaction
Dariusz Adam Waligora
Art der Arbeit
Magisterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
Betreuer*in
Oliver Fabel
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29103.30437.302360-3
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die vorliegende Magisterarbeit beschäftigt sich mit der Zusammenhang zwischen der Vergütung, der leistungsbezogenen Bezahlung und der Arbeitszufriedenheit. Das ganze Dokument ist grundsätzlich in drei Teile gegliedert: theoretischer Teil, Teil mit dem Zusammenhang zwischen Vergütung und Arbeitszufriedenheit und letzendlich der Teil mit dem Zusammenhang zwischen der leistungsbezogenen Bezahlung und der Arbeitszufriedenheit. Arbeitszufriedenheit ist Grundlage des nachhaltigen Wettbewerbsvorteils der Organisation. Je zufriedener der Mirarbeiter ist, desto größer ist sein Engagement für das Unternehmen. Zufriedene Mitarbeiter neigen dazu, ihre Arbeit lieber für Organisation auszuüben. Die Literatur zeigt eine positive aber auch eine negative Beziehung zwischen der Vergütung, der leistungsbezogenen Bezahlung und der Arbeitszufriedenheit und darüber hinaus die Implikation dieser Variablen in der realen Welt. Am Anfang gibt der Autor einen Überblick und eine grundlegende Theorie über Vergütung, leistungsbezogene Bezahlung und Arbeitszufriedenheit. Außerdem konzentriert sich der Verfasser auf den Zusammenhang zwischen der Vergütung und Arbeitszufriedenheit. Am Anfang unterscheidet der Autor zwischen gut und schlecht bezahlten Mitarbeitern. Darüber hinaus wird die Gruppe untersucht, deren Einkommen im Laufe der Zeit gestiegen ist, und die Gruppe derer, die durch die Gehaltskürzung gelitten haben. Außerdem wird die Auswirkung von Gewerkschaften auf die Arbeitszufriedenheit eruiert. Weiters wird der Verfasser Mitarbeiter, die stündlich bezahlt werden, und die Auswirkungen von Peer-Gehältern auf die allgemeine Arbeitszufriedenheit untersuchen. Und schließlich wird auch der Autor den Einfluss der Motivation determinieren. Im dritten Teil dieser Arbeit wird die grundlegende Beziehung zwischen den verschiedenen Dimensionen der leistungsbezogenen Bezahlung und der Arbeitszufriedenheit revidiert. Ferner präzisiert der Verfasser den Einfluss der erfolgsabhängigen Vergütung auf die gut und schlecht bezahlten Mitarbeiter. Überdies werden individuelle Anreize und solche der Gewinnbeteiligung in näheren Betracht gezogen. Weiters wird der Einfluss der Firmengröße und der Einstellung zum Risiko auf die gesamte Arbeitszufriedenheit definiert. Schlussendlich befasst der Vefasser sich mit der optimalen Belohnung, die die Arbeiter erhalten sollten.
Abstract
(Englisch)
This thesis investigates the relationship between compensation, performance pay and job satisfaction. The entire document is basically divided into three sections: theoretical part, the relationship between compensation and job satisfaction and the relationship between pay performance and job satisfaction. Job satisfaction is a foundation of sustainable competitive advantage to an organization. The more satisfied is a worker from his job, the more is his contribution to the company. Satisfied workers tend to perform their work more willingly which contributes towards the organization. Evidence reveals a positive and also negative relation between compensation, performance pay and job satisfaction. As far the composition of this thesis, the author first includes overview and fundamental theory about compensation, performance pay and job satisfaction. Further, the author focuses on particular relationship between compensation and job satisfaction. At the beginning the author differentiates between high- and low-paid workers and investigates closely the influence of these particular groups on job satisfaction. Further, it will be examined group of those whose wage increased over the time and those who suffered from pay cuts. Further, impact of unionization on workers` satisfaction will be explored. Moreover, the author will determine the influence on job satisfaction of those workers how received hourly compensation and investigate the impact of peer salaries. And finally, the author will determine also the impact of motivation. In the third part of this thesis there will be examined the basic relation between different dimensions of performance pay and job satisfaction. Further, the author specifies the impact of performance-related pay on high- and low-paid workers. And also individual and profit-sharing incentives will be taken into consideration. Moreover there will be defined the influence of firm size and risk attitudes towards the overall job satisfaction. Finally the author considers what would be the optimum reward for workers to be paid.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
Compensation Performance Pay Job Satisfaction
Schlagwörter
(Deutsch)
Vergütung leistungsbezogene Bezahlung Arbeitszufriedenheit
Autor*innen
Dariusz Adam Waligora
Haupttitel (Englisch)
The relationship between compensation, performance pay and job satifaction
Paralleltitel (Deutsch)
Zusammenhang zwischen der Vergütung, der leistungsbezogenen Bezahlung und der Arbeitszufriedenheit
Publikationsjahr
2010
Umfangsangabe
IV, 98 S. : graph. Darst.
Sprache
Englisch
Beurteiler*in
Oliver Fabel
Klassifikation
85 Betriebswirtschaft > 85.62 Personalwesen
AC Nummer
AC08376102
Utheses ID
11326
Studienkennzahl
UA | 066 | 915 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1