Detailansicht

Das Deborah-Lied
Gestalt und Wesen altorientalischer Dichtung
Boban Ostrovljanovic
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Betreuer*in
Karl Jaroš
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.14364
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29280.66529.787070-3
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die vorliegende Arbeit versucht, einige wichtige Gesichtspunkte im Zusammenhang mit der Untersuchung und Einschätzung althebräischer Literatur im besonderen und altorientalischer Literatur im allgemeinen herauszuarbeiten. Die drei Teile dieser Abhandlung decken zunächst eine allgemein literaturtheoretische Betrachtung der erwähnten Problematik, dann eine nähere Untersuchung des „Deborah-Lieds“ als solchem und schließlich einen direkten Vergleich des Deborah-Lieds mit einem bemerkenswerten altorientalischen Werk – dem Tukulti-Ninurta-Epos – ab. Die Ergebnisse der angestellten Beobachtungen sollen zu einer adäquaten Bewertung altorientalischer Literatur insofern beitragen, als sie im Rahmen der dichterischen Komposition auf einen sehr spezifischen Umgang mit Bildlichkeit (Symbolik, Metaphorik), der weltanschaulich begründet und gesteuert und einem kulturellen und gesellschaftlichen Einfluss ausgesetzt ist, und einen (künstlerisch) ausgeprägten stilistischen Pragmatismus, der in erster Linie dem Ausdruck verpflichtet ist, hinweisen. Das Deborah-Lied als berühmter Vertreter althebräischer Poesie weist in diesem Zusammenhang etliche typische Merkmale altorientalischer Dichtung auf und kann durchaus als ein 'typisch' vorderasiatisches literarisches Werk des späten 2. Jtsds. v. Chr. bezeichnet werden.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Alter Orient Altes Testament Literatur Poesie Hymne Semitistik Akkadisch Hebräisch
Autor*innen
Boban Ostrovljanovic
Haupttitel (Deutsch)
Das Deborah-Lied
Hauptuntertitel (Deutsch)
Gestalt und Wesen altorientalischer Dichtung
Publikationsjahr
2011
Umfangsangabe
137 S.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Karl Jaroš
Klassifikationen
02 Wissenschaft und Kultur allgemein > 02.00 Wissenschaft und Kultur allgemein: Allgemeines ,
11 Theologie, Religionswissenschaft > 11.38 Altes Testament ,
11 Theologie, Religionswissenschaft > 11.45 Textkritik, historische Kritik ,
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.03 Theorie und Methoden der Sprach- und Literaturwissenschaft ,
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.92 Vergleichende Literaturwissenschaft: Allgemeines ,
18 Einzelne Sprachen und Literaturen allgemein > 18.73 Semitische Sprachen und Literaturen: Allgemeines ,
18 Einzelne Sprachen und Literaturen allgemein > 18.75 Hebräische Sprache und Literatur
AC Nummer
AC08517015
Utheses ID
12888
Studienkennzahl
UA | 384 | | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1