Detailansicht

Molekularbiologische Detektion der Lactobacillen Biodiversität in humanen Habitaten
Iris Schuhmeister
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Zentrum für Molekulare Biologie
Betreuer*in
Angela Witte
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29802.64880.245164-1
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
In den letzten Jahren hat sich das Verständnis für das komplexe Zusammenspiel des menschlichen Organismus und der humanen Mikrobiota erheblich erweitert. Der Mensch wird nunmehr als „Super-Organismus“, als ein Verband humaner, somatischer Zellen und seiner spezifischen Mikrobiota betrachtet. Lactobacillen zählen zu den wichtigsten Symbionten der Mikrobiota des Menschen und spielen eine wichtige Rolle für die menschlichen Gesundheit. Eine besondere Rolle spielen hierbei die Lactobacillen der vaginalen Mikrobiota. Mit zunehmendem Alter sinkt die Anzahl der Lactobacillen in diesem Habitat. Dies führt zu einer gesteigerten Exposition für verschiedene urogenital Krankheiten bei Frauen. Aus diesem Grund besteht ein großes Interesse an der Entwicklung von Probiotika sowohl für die Wiederherstellung der Gesundheit als auch zur Optimierung der vaginalen Mikrobiota. Ein detailliertes Verständnis für die Diversität des humanen Mikrobiota, und der Faktoren, die dessen Komponenten und Distribution beeinflussen, könnte neue Wege zur Erhaltung der menschlichen Gesundheit aufzeigen. Im Zuge dieser Diplomarbeit wurden Abstriche von 44 postmenopausalen Probandinnen aus humanen Habitaten untersucht. Die Probandinnen nahmen über einen deffinierten Zeitraum oral ein Probiotikum bzw. ein Placebo zu sich. Von jeder Probandin wurden, zu drei verschiedenen Zeitpunkten, je ein rektaler und ein vaginaler Abstrich genommen. Zunächst wurde eine semiquantitative Keimzahlbestimmung durchgeführt. In Folge wurde jeder Abstrich, mittels PCR-DGGE und anschließender Sequenzierung ausgewählter Einzelbanden, analysiert. Vergleichende Clusteranalysen der Ergebnisse der verschiedenen Zeitpunkte und Habitate zeichnen im Verlauf von 28 Tagen ein dynamisches Bild der identifizierten vaginalen und rektalen Milchsäurebakterien-Mikrobiota.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Lactobacillen humane Habitate DGGE
Autor*innen
Iris Schuhmeister
Haupttitel (Deutsch)
Molekularbiologische Detektion der Lactobacillen Biodiversität in humanen Habitaten
Publikationsjahr
2011
Umfangsangabe
IV, 170 S. : Ill., graph. Darst.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Angela Witte
Klassifikation
42 Biologie > 42.30 Mikrobiologie
AC Nummer
AC09590131
Utheses ID
14387
Studienkennzahl
UA | 441 | | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1