Detailansicht

Undō bukatsudō
extrakurrikulare Sportklubs an japanischen Schulen und Universitäten und die Motivation diesen beizutreten
Marie-Lies Mayr
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Betreuer*in
Sepp Linhart
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.16759
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29968.49480.313463-4
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Diese Arbeit beschäftigte sich mit extrakurrikularen Sportklubs (undō bukatsudō) an japanischen Schulen und Universitäten. Das Ziel war es, das Wesen und die Funktionen dieser Sportklubs näher zu beleuchten und herauszufinden, aus welchen Motiven heraus, junge Menschen diesen beitreten und größtenteils über ihre gesamte Schullaufbahn hinweg aktiv betreiben. Diese nach dem Unterricht stattfindenden Klubaktivitäten bieten ihren Mitgliedern nicht nur die Möglichkeit, mehrmals wöchentlich Sport zu betreiben, sie sind auch der Ort, an dem Schüler und Studenten soziale Kontakte knüpfen, einen Großteil ihrer Freizeit verbringen und gesellschaftlich wichtige Werte und Verhaltensregeln in einer Gruppe erlernen können. Aus diesem Grund wurde die Vermutung aufgestellt, dass für viele der Teilnehmer, nicht nur Sport der ausschlaggebendste Faktor ist, undō bukatsudō beizutreten und, dass es einen Unterschied in der Beitrittsmotivation zwischen Schülern und Studenten gibt. Diese Arbeit setzt sich im Wesentlichen aus zwei Teilen zusammen: einem allgemeinen Teil sowie einem empirischen Teil. Obwohl bukatsudō einen wichtigen Stellenwert im täglichen Leben von japanischen Schülern und Studenten darstellt und die Beitrittszahlen hoch sind, war bis dato vor allem die westliche Literatur zu diesem Thema begrenzt. Aus diesem Grund wurde dem Leser im allgemeinen Teil das Wesen von undō bukatsudō anhand von Geschichte, Beschreibung des Kluballtags, Vorstellung der Mitglieder eines Sportklubs und zwischenmenschliche Beziehungen im Klub vorgestellt. Für den empirischen Teil wurden 2228 Teilnehmer aus japanischen Oberschulen und Universitäten zu ihren Beitrittsmotiven in Sportklubs befragt und wie sich diese gegenwärtig verändert haben. Außerdem wurden die teilnehmenden Oberschüler und Studenten gebeten, in undō bukatsudō stark vertretene Faktoren, wie Freundschaft, Training, zwischenmenschliche Beziehungen und Hierarchie zu bewerten. Die Ergebnisse zeigten, dass die Begeisterung für den Sport und der Wunsch, Freunde zu finden, für die Teilnehmer der Oberschule und der Universität die wichtigsten Motivationen waren, Klubaktivitäten zu betreiben. Sport wurde von beiden Probandengruppen jedoch als etwas ausschlaggebender beurteilt. Andere Faktoren, die sowohl von Schülern als auch von Studenten als wichtig beurteilt wurden, waren der Wunsch nach einer sinnvollen Beschäftigung, die Ausübung von Sport in einer Gruppe, das Testen der eigenen Fähigkeiten oder die Erhaltung der Gesundheit. Anhand der Ergebnisse des empirischen Teils sowie der Literaturrecherche konnte außerdem festgestellt werden, dass die Teilnahme an undō bukatsudō sehr zeitaufwendig und mit großer Verantwortung verbunden ist, wodurch nur wenig Zeit für Lernen, Vorbereiten auf den Schulunterricht oder andere Freizeitgestaltungen übrigbleibt. Trotzdem stellen extrakurrikulare Sportklubs einen wichtigen Ort im Leben japanischer Schüler und Studenten dar, wo sie eine glückliche und erfüllte Zeit verbringen können.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Japan Schulen SportM Undō bukatsudō bukatsudō Sportklubs Klubaktivitäten
Autor*innen
Marie-Lies Mayr
Haupttitel (Deutsch)
Undō bukatsudō
Hauptuntertitel (Deutsch)
extrakurrikulare Sportklubs an japanischen Schulen und Universitäten und die Motivation diesen beizutreten
Publikationsjahr
2011
Umfangsangabe
172 S.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Sepp Linhart
Klassifikationen
70 Sozialwissenschaften allgemein > 70.00 Sozialwissenschaften allgemein: Allgemeines ,
76 Sport, Freizeit, Erholung > 76.00 Sport, Freizeit, Erholung: Allgemeines ,
81 Bildungswesen > 81.00 Bildungswesen: Allgemeines
AC Nummer
AC08851622
Utheses ID
15018
Studienkennzahl
UA | 066 | 843 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1