Detailansicht

Die osirianische Triade auf magischen Gemmen
Agnes Astl
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Betreuer*in
Helmut Satzinger
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.18369
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29714.23888.433066-1
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der ägyptischen Motivik der magischen Gemmen aus römischer Zeit anhand der Götterfamilie Isis, Osiris und Harpokrates und der Suche nach den ikonographischen Vorbildern für die einzelnen Bildtypen.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Magie Gemmen ägyptische Religion Osiris Isis Harpokrates Ägypten
Autor*innen
Agnes Astl
Haupttitel (Deutsch)
Die osirianische Triade auf magischen Gemmen
Publikationsjahr
2012
Umfangsangabe
205 S. : Ill.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Helmut Satzinger
Klassifikationen
11 Theologie, Religionswissenschaft > 11.11 Ägyptische Religion ,
15 Geschichte > 15.28 Römisches Reich
AC Nummer
AC09050277
Utheses ID
16453
Studienkennzahl
UA | 391 | | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1