Detailansicht

Institut für Turnlehrerausbildung während des Das Austrofaschismus und das Hochschulinstitut für Leibesübungen während des Nationalsozialismus an der Universität Wien
Marianne Schlosser
Art der Arbeit
Magisterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Zentrum für Sportwissenschaft und Universitätssport
Betreuer*in
Rudolf Müllner
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.19777
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-30071.47010.614961-1
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Der Staat Österreich wurde in den Jahren 1934-1945 faschistisch regiert, beginnend mit dem Austrofaschismus und gefolgt vom Nationalsozialismus. Beide Regierungsformen griffen in die verschiedensten Institutionen ein. Als Ziel galten, unter anderem, die Verbreitung der jeweiligen Ideologie und die Wehrhaftmachung der Jugendlichen. Diese Arbeit setzt sich mit der Beeinflussung der beiden Staatsmächte im Hochschulbetrieb, vor allem mit dem Institut für Turnlehrerausbildung bzw. mit dem Hochschulinstitut für Leibesübungen, auseinander. Einzelne Biographien ausgewählter Lehrer und Lehrerinnen, die in dieser Zeit am Institut beruflich tätig waren bzw. das Geschehen am Institut verfolgten und teilweise mitbestimmten, werden aufgezeigt. Anhand deren Lebensläufe kann ein Einblick über die damalige Situation am Institut gegeben werden. Eine Analyse des Vorlesungs- und Personalverzeichnisses des Instituts zur Zeit der beiden faschistischen Regentschaften soll klären, inwieweit die Staatsmächte in den Universitätsbetrieb eingriffen. Die ständestaatliche Regierung verpflichtete Studenten an Hochschullagern teilzunehmen. Diese Lager fanden im Sommer 1936 und 1937 statt. Dort erwartete sie nicht nur eine intensive vormilitärische Ausbildung, sondern auch eine geistige Auseinandersetzung mit der Ideologie der Vaterländischen Front.
Abstract
(Englisch)
The state of Austria was ruled by Fascist regimes in the years from 1934 to 1945, first by Austro-Fascism, then by National Socialism. Both government forms encroached various institutions. In addition to other targets the regime aimed to spread their ideology and to indoctrinate young people with it. This paper deals with the influence of both state powers in the administration of Institutes of higher learning, specifically with the Institute for Gymnastic Education and with the University College for Physical Education. Biographies of selected teachers, who either worked during this period or who observed the events, or who had a determining role in the institutes, will be pointed out. On the basis of the professors curricula vitae we gain insight into the situation at the institute at the time. An analysis of the university’s course catalog and the institute’s personnel records from the time of the Fascist regimes should clarify to what extent the state impinged on the university administration. The government of the corporative state obliged students to take part in collegiate camps. These camps were held during the summers of 1936 and 1937. At these collegiate camps students experienced not only an intensive pre-military education, but also a mental examination of the ideology of the National Front.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
Institute for Gymnastic Education Austro-Fascism University College for Physical Education National Socialism Karl Gaulhofer Fritz Hoschek Karl Kopp Erwin Mehl Rudolf Otepka Karl Schindl Adalbert Slama Margarete Streicher Erich Klinge University's course catalog collegiate camps
Schlagwörter
(Deutsch)
Institut für Turnlehrerausbildung Austrofaschismus Hochschulinstitut für Leibesübungen Nationalsozialismus Karl Gaulhofer Fritz Hoschek Karl Kopp Erwin Mehl Rudolf Otepka Karl Schindl Adalbert Slama Margarete Streicher Erich Klinge Personal- und Vorlesungsverzeichnis Hochschullager
Autor*innen
Marianne Schlosser
Haupttitel (Deutsch)
Institut für Turnlehrerausbildung während des Das Austrofaschismus und das Hochschulinstitut für Leibesübungen während des Nationalsozialismus an der Universität Wien
Paralleltitel (Englisch)
The institute for Gymnastic Education during the Austro-Fascism and the University College for Physical Education during the National Socialism
Publikationsjahr
2012
Umfangsangabe
170 S.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Rudolf Müllner
Klassifikation
76 Sport, Freizeit, Erholung > 76.01 Geschichte des Sports, der Freizeit und Erholung
AC Nummer
AC09015290
Utheses ID
17651
Studienkennzahl
UA | 066 | 826 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1