Detailansicht

Die Slavische Abrahamsapokalypse und ihre Überlieferung
Kerstin Mayerhofer
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Betreuer*in
Heinz Miklas
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.19915
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29752.11159.257270-6
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die vorliegende Diplomarbeit beschäftigt sich mit der Slavischen Abrahamsapokalypse, einem altkirchenslavischen Apokryphon, das in sechs Handschriften aus dem 14. bis 17. Jahrhundert erhalten ist. Den einzig vollständigen Text bietet dabei die aus dem 14. Jahrhundert stammende und in dem so genannten Siľvestrovskij Sbornik, einem Sammelcodex, enthaltene Handschrift S. Diese Handschrift wurde im 19. Jahrhundert vielfach behandelt und ediert; wegweisend war in diesem Feld neben einer Faksimile-Edition die editio princeps Nikolaj Tichonravovs aus dem Jahre 1863. Diese Erstedition ist jedoch überaltet und teils fehlerhaft. Die vorliegende Diplomarbeit macht es sich darum zur Aufgabe, eine neue überarbeitete Edition des Textes aus dem Siľvestrovskij Sbornik anzufertigen. Ein weiteres Ziel der Arbeit ist die linguistische Analyse verschiedener sprachlicher Eigenheiten des Textes der Slavischen Abrahamsapokalypse. Aufgrund seiner lexikalischen und grammatikalischen Begebenheiten gibt er Aufschluss über die Überlieferung des Apokryphons. Hierbei wird angenommen, dass der, nunmehr ausschließlich in ihrer slavischen Abschrift erhaltenen, Abrahamsapokalypse ein jüdischer Text zu Grunde liegt, der im 1. Jahrhundert n. Z. im Großraum Palästina auf Hebräisch verfasst wurde. Eine kurze Einführung zu apokryphem und pseudepigraphem Schriftgut auf slavischem Boden, aber auch im Allgemeinen, sowie eine Einführung zu Entstehungszeit, -raum und Inhalt der Abrahamsapokalypse runden die vorliegende Arbeit ab.
Abstract
(Englisch)
The given thesis focuses on the Slavonic Apocalypse of Abraham, an Old Testament apocryphon written in Old Church Slavonic that is preserved in 6 manuscripts dating from the 14th to the 17th century. The only complete version of the text is called MS S which dates back to the 14th century and can be found in a collective volume, the so called Siľvestrovsky Sbornik. This manuscript was examined and edited several times within the 19th century. Pathbreaking of all the studies was, apart from a facsimile edition, the editio princeps, published in 1863 by Nikolay Tichonravov. This first edition is highly outdated and partially incorrect. The given thesis has set itself the task of revising and newly editing the text from the Siľvestrovsky Sbornik. Another goal of this thesis is an analysis of various linguistic peculiarities within the text of the Slavonic Apocalypse of Abraham. Analysing certain lexical and grammatical constructions sheds light on the tradition of the apocryphon. It is assumed that the Apocalypse of Abraham, which is now preserved only in its Slavonic copy, is based on a Jewish version of the text which was composed in Hebrew in the 1st century CE in Greater Palestine. A brief introduction to apocryphal and pseudepigraphical literature in general and especially on Slavonic ground, as well as some introductory remarks on the date and place of origin of the Apocalypse of Abraham and its content, round out the present thesis.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
Apocalypse Abraham Apocalypse of Abraham Otkrovenie Avraama Slavonic Apocrypha Slavonic Pseudepigrapha
Schlagwörter
(Deutsch)
Apokalypse Abraham Abrahamsapokalypse Otkrovenie Avraama Slavische Apokryphen Slavische Pseudepigraphen
Autor*innen
Kerstin Mayerhofer
Haupttitel (Deutsch)
Die Slavische Abrahamsapokalypse und ihre Überlieferung
Paralleltitel (Englisch)
The Slavonic apocalypse of Abraham and its tradition
Publikationsjahr
2012
Umfangsangabe
138 S.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Heinz Miklas
Klassifikationen
11 Theologie, Religionswissenschaft > 11.37 Apokryphen, Pseudepigraphen ,
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.15 Historische Linguistik ,
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.45 Übersetzungswissenschaft ,
18 Einzelne Sprachen und Literaturen allgemein > 18.50 Slawische Sprachen und Literaturen: Allgemeines ,
18 Einzelne Sprachen und Literaturen allgemein > 18.73 Semitische Sprachen und Literaturen: Allgemeines
AC Nummer
AC09347777
Utheses ID
17789
Studienkennzahl
UA | 243 | 361 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1