Detailansicht

Größere pastorale Räume
ein Modell für die Zukunft oder nur eine Scheinlösung?
Stefan Müller
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Katholisch-Theologische Fakultät
Betreuer*in
Johann Pock
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-30285.10597.819262-8
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
In vielen deutschsprachigen Diözesen werden seit einigen Jahren umfassende Strukturveränderungen hinsichtlich des pastoralen Raumes vorgenommen. Die meisten Diözesen intensivieren die Kooperation von Pfarren und Gemeinden, wobei manche Bistümer auch dazu übergehen, einzelne Pfarren aufzulösen und mit anderen zu fusionieren. Viele Gläubige verspüren große Unsicherheit bzgl. der Umstrukturierungsmaßnahmen, befürchten, dass sie ihre liebgewonnen Pfarren – und damit Menschen, Beziehungen und Orte des Miteinander-Glaubens – einfach verlieren. Seitens der Diözesen werden die Maßnahmen als unumgänglich dargestellt, wozu gesellschaftliche und innerkirchliche Gründe angeführt werden. Viele Menschen haben allerdings den Eindruck, dass es sich hierbei nur um eine Art „Augenwischerei“ handelt, um von den eigentlichen Problemen und notwendigen Reformen abzulenken, die letztlich angegangen werden müssten. Die Arbeit beschäftigt sich daher mit der Frage, inwieweit die Änderungen tatsächliche Lösungen für die Zukunft der Pastoral darstellen.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Pastorale Räume Kooperative Pastoral Pastoral im größeren Lebensraum
Autor*innen
Stefan Müller
Haupttitel (Deutsch)
Größere pastorale Räume
Hauptuntertitel (Deutsch)
ein Modell für die Zukunft oder nur eine Scheinlösung?
Publikationsjahr
2012
Umfangsangabe
95 S. : graph. Darst.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Johann Pock
Klassifikation
11 Theologie > 11.70 Praktische Theologie: Allgemeines
AC Nummer
AC10738622
Utheses ID
19581
Studienkennzahl
UA | 012 | | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1