Detailansicht

Teaching collocations
an evaluatin of Austrian EFL coursebooks
Hanna Kleeweis
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Betreuer*in
Ute Smit
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.28521
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-30148.65671.594853-3
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Lehren von Kollokationen und deren Aufarbeitung in Schulbüchern für den englischen Fremdsprachenunterricht. Ziel dieser Arbeit ist es, Einblicke in die Umsetzung linguistischer Forschungsergebnisse in drei aktuellen, vielfach verwendeten Englischschulbüchern der österreichischen AHS-Oberstufe zu geben. Kollokationen in österreichischen Englischschulbüchern wurden bisher noch nicht wissenschaftlich untersucht, wozu diese Arbeit beitragen will. Der theoretische Teil bietet einen detaillierten Überblick über die Erforschung des Lehrens und Lernens von Kollokationen. Die Diskussion verschiedener Definitionen und Klassifikationssysteme zeigt, dass in der linguistischen Forschung noch kein Konsens über die genaue Definition von Kollokationen erzielt werden konnte. Anhand verschiedener Studien über den Gebrauch von Kollokationen Lernender wird erläutert, dass SchülerInnen oftmals erhebliche Schwierigkeiten haben Kollokationen richtig anzuwenden, weil sie sich scheinbar eher auf das ‘open-choice principle‘ als auf das ‘idiom principle‘ verlassen. Ferner wird die Relevanz von Kollokationen für Englischlernende deutlich gemacht. Überdies werden verschiedene Strategien und Prinzipien des Lehrens von Kollokationen zusammengefasst. Basierend auf der Annahme, dass nicht alle Kollokationen gelehrt werden können, werden Kriterien für die Selektion wichtiger Kollokationen untersucht. Außerdem werden besonders nützliche Hilfsmittel und sinnvolle Übungsformate für das Lehren von Kollokationen vorgestellt. Der empirische Teil beruht auf einer externen und internen Evaluation der drei in Österreich verwendeten englischen Schulbuchserien Laser, Make Your Way und New Headway. Der duale Forschungsansatz offenbart, dass die Behauptungen der Autoren nicht durchgehend mit den tatsächlichen Inhalten der Bücher übereinstimmen. Anhand einer detaillierten Analyse der expliziten Kollokationsübungen wird die Integration von Strategien und Grundlagen des Lehrens von Kollokationen sowie von empfohlenen Übungsformaten dargestellt. Einige dieser theoretischen Anregungen werden in den Kursbüchern ansatzweise umgesetzt. Dennoch scheinen weitere Übungen, die das Bewusstsein für Kollokationen steigern, sowie Übungen, die auf den Unterschied englischer Kollokationen zu denen der Muttersprache hinweisen und Aufgaben, die sich mit der Verwendung von Wörterbüchern und Korpora beschäftigen, benötigt zu werden. Infolgedessen werden einige Ideen zur Erweiterung der vorliegenden Schulbücher mit effizienten Materialien um Kollokationen zu lehren dargestellt.
Abstract
(Englisch)
This thesis is concerned with the teaching of collocations in EFL classrooms and their treatment in EFL coursebooks. The aim of this paper is to give insights into how recent TEFL theory on teaching collocations is incorporated into three recent upper-secondary EFL coursebooks widely used in Austria. Collocations in Austrian EFL coursebooks have not been the focus of research yet, which is where this study seeks to contribute. The theoretical section gives a rather detailed overview of previous research on the teaching and learning of collocations. The discussion of the various definitions and classification systems of collocations shows that in linguistic research no consensus has been yet reached on how to define collocations. On the basis of various studies on learners’ collocation use it is demonstrated that non-native speakers often have considerable difficulties with using collocations correctly as they tend to rely more on the ‘open choice’ rather than the ‘idiom’ principle. In addition, the relevance of collocations for ELF learners is pointed out. Furthermore, different strategies for teaching collocations and principles of collocation teaching are summarized. Based on the assumption that not all collocations can be taught, selection criteria of essential collocations for teaching are examined. Moreover, valuable resources and useful exercise formats for teaching collocations are introduced. The empirical part is based on an external and internal evaluation of the three EFL coursebook series Laser, Make Your Way and New Headway used in Austria. The dual approach of evaluation shows that the claims made by the authors do not automatically correlate with the actual contents of the books. On the basis of close scrutiny of explicit collocation exercises the integration of strategies and principles of collocation teaching along with the incorporation of suggested exercise formats is investigated. Although many of the theoretical suggestions are partly considered in the coursebooks, there seems to be a strong need for further activities on awareness-raising, L1 contrast and activities focusing on dictionary and corpora use. Therefore, some ideas on how to supplement the present coursebooks with efficient materials for collocation teaching are provided.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
linguistics collocations vocabulary teaching EFL TEFL foreign language didactics Austrian coursebooks coursebook analysis upper secondary
Schlagwörter
(Deutsch)
Linguistik Kollokationen Vokabelerwerb Englischunterricht Fremdsprachenerwerb Fremdsprachendidaktik österreichische Schulbücher Lehrwerksanalyse AHS Oberstufe
Autor*innen
Hanna Kleeweis
Haupttitel (Englisch)
Teaching collocations
Hauptuntertitel (Englisch)
an evaluatin of Austrian EFL coursebooks
Paralleltitel (Deutsch)
Das Lehren von Kollokationen ; eine Evaluierung von Schulbüchern für den Englischunterricht in Österreich
Publikationsjahr
2013
Umfangsangabe
140 S. : graph. Darst.
Sprache
Englisch
Beurteiler*in
Ute Smit
Klassifikationen
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.31 Spracherwerb ,
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.40 Angewandte Sprachwissenschaft: Allgemeines ,
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.41 Sprachdidaktik ,
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.42 Sprachbeherrschung ,
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.43 Zweitsprachenerwerb ,
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.59 Lexikologie ,
18 Einzelne Sprachen und Literaturen allgemein > 18.04 Englische Sprache ,
81 Bildungswesen > 81.65 Lehrmittel, Lernmittel: Allgemeines ,
81 Bildungswesen > 81.66 Schulbuch ,
81 Bildungswesen > 81.77 Sekundarstufe II
AC Nummer
AC11578734
Utheses ID
25463
Studienkennzahl
UA | 190 | 333 | 344 |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1