Detailansicht

Georg Sporschill - ein Beispiel als erste Annäherung pastoraler Aufbrüche
Andrea Kahl
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Katholisch-Theologische Fakultät
Betreuer*in
Regina Polak
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29295.91918.655462-8
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
In Zeiten, in der die Kirche in Österreich und im restlichen Europa in eine tiefe Krise geraten ist, stehen in deutlichem Maße die Fragen nach ihrer Identität und Authentizität im Vordergrund. In dieser Arbeit werden die Persönlichkeit und das Werk des Jesuitenpaters Georg Sporschill dahingehend analysiert, ob sich in seinem Leben und Wirken Ansätze finden, die für den Bestand der Kirche in der Zukunft fruchtbar gemacht werden können. Dabei nimmt sein Sozialprojekt Concordia für Straßenkinder eine zentrale Stellung ein. Ausgehend von einer eingehenden Analyse seiner Biographie, die primär auf einem narrativen Interview sowie auf seinem Buch „Die zweite Meile“ basieren, werden mittels der dokumentarischen Methode (nach Nohl 2012) ihn prägende Aspekte herausgearbeitet, wobei im Vorfeld angenommen wird, dass Barmherzigkeit bzw. Berufung und Charisma (charismatische Führung) eine bedeutende Rolle spielen. In einem weiteren Schritt lassen sich induktiv Parallelen zwischen den inneren Strukturen von Concordia und den biografischen Prägungen Sporschills aufzeigen. Deduktiv werden Herausforderungen für die Zukunftsfähigkeit der Kirche und Dimensionen der Seelsorge bzw. der Pastoral typologisch auf Sporschills Leben und Werk projiziert und interpretativ eingeordnet. Sporschills liturgisches, diakonisches und kerygmatisches Wirken werden dabei deutlich. Wesentlich ist, dass der Prozess der Individuation besonders im Akzeptieren von Krisen und ihrer Überwindung geschieht wird und im Heilsam-werden für andere an Authentizität gewinnt.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Georg Sporschill Gründerväter Straßenkinder pastorale Aufbrüche
Autor*innen
Andrea Kahl
Haupttitel (Deutsch)
Georg Sporschill - ein Beispiel als erste Annäherung pastoraler Aufbrüche
Publikationsjahr
2014
Umfangsangabe
VI, 95, 17 S. : Ill.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Regina Polak
Klassifikation
11 Theologie > 11.70 Praktische Theologie: Allgemeines
AC Nummer
AC11726642
Utheses ID
28511
Studienkennzahl
UA | 012 | | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1