Detailansicht

Zur Metaphorisierung von Weiblichkeit in Opern im 19. Jahrhundert
Patrizia Steindl
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Sozialwissenschaften
Betreuer*in
Hannelore Eva Kreisky
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29586.07665.409565-3
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Der zentrale Untersuchungsgegenstand dieser Masterarbeit liegt in der Erforschung des Begriffs von Weiblichkeit im 19. Jahrhundert. Nach einer theoretischen Einführung (erstes Kapitel) wird im zweiten Kapitel die Bedeutung der Frauenbewegungen in Deutschland und Italien, die zur Änderung der vorherrschenden Geschlechterverhältnisse beigetragen haben, deutlich. Im dritten Kapitel kristallisiert sich, nach der Analyse von Weiblichkeit in den Opern Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg von Richard Wagner und La Traviata von Giuseppe Verdi, der Wunsch nach modernisierten weiblichen Rollenbildern heraus. Die Deskription sozialer Rollen und die Analyse gesellschaftlicher Wahrnehmung von Frauen werden mit Metaphern von Weiblichkeit verglichen. Im vierten Kapitel folgt eine Zusammenfassung der Lebensumstände von Frauen im 19. Jahrhundert mit einer Allegorie des männlichen Blicks beider Komponisten auf das weibliche Geschlecht.
Abstract
(Englisch)
The primary purpose of this study is to explore the perception of femininity in the 19th century. After a theoretical introduction (first chapter) the importance of the women’s movements in Germany and Italy (second chapter), which influenced the change of the sex ratio significantly, becomes apparent. In the third chapter the analysis of femininity in the operas Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg by Richard Wagner and La Traviata by Giuseppe Verdi figure out a desire for modernised female role models. The description of social roles and the analysis of societal perception of women are compared to the metaphors of femininity indicated by the female stage roles. The fourth chapter shows a résumé of the personal circumstances of women in the 19th century and an allegory of the male view of both composers on the female sex.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
deutsche Frauenbewegung italienische Frauenbewegung Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg Richard Wagner La Traviata Giuseppe Verdi soziologische Rollentheorie
Autor*innen
Patrizia Steindl
Haupttitel (Deutsch)
Zur Metaphorisierung von Weiblichkeit in Opern im 19. Jahrhundert
Publikationsjahr
2014
Umfangsangabe
283 S.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Hannelore Eva Kreisky
Klassifikationen
24 Theater, Film, Musik > 24.62 Musiktheater, Theatermusik ,
70 Sozialwissenschaften allgemein > 70.99 Sozialwissenschaften allgemein: Sonstiges ,
89 Politologie > 89.05 Politische Theorie
AC Nummer
AC11752128
Utheses ID
29096
Studienkennzahl
UA | 066 | 824 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1