Detailansicht

Das Karma-Konzept im 'Nihon ryōiki'
ethische Wertvorstellungen eines Nara-zeitlichen Mönchs
Philipp Hofwimmer
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Betreuer*in
Bernhard Scheid
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.33001
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29525.27614.477862-4
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Moralische und ethische Werte bilden den Rahmen sozialer Interaktionen. Aufgrund der Handlungen und Ansichten eines Menschen wird dieser von seinem Gegenüber nicht nur eingeschätzt, sondern auch be- bzw. verurteilt. Die vorliegende Arbeit soll dazu beitragen herauszufinden und zu verstehen welche dieser Werte im Japan der späten Nara-Zeit/frühen Heian-Zeit für moralisch gut befunden wurden und welche als verwerflich galten. Um einen Einblick in die Werteverteilung zu bekommen, dient als Grundlage dieser Arbeit die Legendensammlung Nihon-koku genpō zen‘aku ryōiki 日本国現報善悪霊異記 (kurz Nihon ryōiki), ein Werk in dem es darum geht, den Menschen die Auswirkungen von guten und schlechten Taten vor Augen zu führen. Da diese Auswirkungen durch wundersames Wirken von Karma begründet werden, analysiert diese Arbeit die Zusammenhänge zwischen dem Karma-Prinzip und den vermittelten Werten. Aus analytischen Gründen wurden dabei die einzelnen Erzählungen in zwei Bereiche geteilt und ihre Aussagen genauer betrachtet. Der erste Teil der Arbeit handelt von weltlichen Taten und ihren Ursachen, während der zweite Teil sich hauptsächlich mit Erzählungen des Wundersamen beschäftigt. Im Anschluss an die beiden Hauptteile steht noch eine Darstellung der narrativen Besonderheiten, die dem Werk seinen besonderen und einzigartigen Charakter verleihen.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Nihon ryōiki Karma Japan Nara-Zeit
Autor*innen
Philipp Hofwimmer
Haupttitel (Deutsch)
Das Karma-Konzept im 'Nihon ryōiki'
Hauptuntertitel (Deutsch)
ethische Wertvorstellungen eines Nara-zeitlichen Mönchs
Publikationsjahr
2014
Umfangsangabe
100 S. : graph. Darst.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Bernhard Scheid
Klassifikationen
11 Theologie, Religionswissenschaft > 11.93 Buddhismus ,
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.84 Sonstige literarische Gattungen
AC Nummer
AC11843871
Utheses ID
29315
Studienkennzahl
UA | 066 | 843 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1