Detailansicht

Kulturmanagement im Kontext von Filmfestivals und Filmvermittlung
Michael Meisterhofer
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Diplomstudium Theater-, Film- und Medienwissenschaft
Betreuer*in
Christian Schulte
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.36000
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29426.57799.207460-9
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, wie weit Kulturmanagement bei Filmfestivals betrieben wird. Zu diesem Zweck erörtere ich am Anfang den Begriff Kulturmanagement. Es stellt sich die Frage ob Kultur mit Management vereinbar ist und es den Begriff bestätigt. Um den Begriff Kulturmanagement zu bestätigen erkläre ich die Aufgaben eines Kulturmanagers. Als Fallbeispiele dienen die österreichischen Filmfestivals Diagonale und Crossing Europe. Ich habe diese beiden Filmfestivals gewählt, da Sie meiner Meinung nach von der Größe und der Organisationsstruktur am besten vergleichbar sind. Um die Struktur der Diagonale zu erklären werden verschiedene Punkte sowie Aufgaben und Angebote des Festivals angeführt. So führe ich in meiner Arbeit die Aufgabe des Festivals als Repräsentant des österreichischen Films und der österreichischen Filmlandschaft einige Aufzählungen wie Team, Standorte, Preise, etc. an. Das Crossing Europe soll den Vergleich zur Diagonale darstellen. Auch hier werden Preisverleihungen, Inhalte, Marketingpraktiken, etc. aufgezählt. Um auf Kulturmanagement zurückzukommen führe ich den Lebenslauf von Christine Dollhofer, der Intendantin des Crossing Europe‘s als Beispiel an. Es entwickelt sich durch die Beispiele eine Zusammenführung des Begriffes Kulturmanagement bei Filmfestivals. Dieser Begriff wird unterstützt durch die Filmvermittlung. Die Vermittlung eines Filmes hängt eng mit der Wahrnehmung des Menschen zusammen. Um diese These zu unterstützen führe ich verschiedene Thesen von S. Freud bis hin zu L. Saalschutz an. Als Beispiel zur Filmvermittlung trägt das Filmmuseum Wien bei, dass ich anhand einer Eigen-Studie des Filmes „La battiglia di Algeri“ erkläre. Die Schlussfolgerung bezieht sich auf das gesamte Werk und zeigt, dass Kulturmanagement im Kontext von Filmfestivals und Filmvermittlung steht.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Kulturmanagement Filmfestivals Diagonale Crossing Europe Filmvermittlung
Autor*innen
Michael Meisterhofer
Haupttitel (Deutsch)
Kulturmanagement im Kontext von Filmfestivals und Filmvermittlung
Publikationsjahr
2015
Umfangsangabe
82 S.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Christian Schulte
Klassifikation
24 Theater, Film, Musik > 24.37 Film: Sonstiges
AC Nummer
AC12218262
Utheses ID
31911
Studienkennzahl
UA | 317 | | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1