Detailansicht

Volunteered Geographic Information (VGI) für proprietäre Fahrzeug-Navigationsdatenbanken
Vorschläge zur nutzerzentrierten Optimierung der Rahmenbedingungen für die Mithilfe bei der Aktualisierung der Datenbank von TomTom N.V.
Hubert Gimpl
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Kartographie und Geoinformation
Betreuer*in
Andreas Riedl
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-30072.63739.152163-6
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Profitorientierten Navigationsdaten-Anbietern ist es aus kostentechnischen Gründen nahezu unmöglich, ihre Navigationsdatenbanken mithilfe herkömmlicher Datenerfassungsmethoden aktuell zu halten. Aus diesem Grund setzen viele zusätzlich auf die Bereitschaft von Privatpersonen, freiwillig fehlerhafte Daten im Datenbestand aufzudecken und zu melden. In der Fachsprache wird in diesem Zusammenhang vom Beitragen von Volunteered Geographic Information (VGI) gesprochen. Mithilfe diverser VGI-Anwendungen sammelt auch das Unternehmen TomTom N.V. seit 2008 VGI. Da bis dato im Unternehmen noch kein Wissen vorhanden ist, (a) warum Privatpersonen VGI melden und (b) wie es aus nutzerzentrierter Sicht zu einer Steigerung der Menge an eingehenden VGI kommen könnte, befasst sich die vorliegende Arbeit mit diesen Fragen. Zur Beantwortung dieser wurden als Basis eine Literaturrecherche zu den potentiellen Motivationsgründen für die Mithilfe von Privatpersonen bei VGI-Projekten durchgeführt und ausgewählte Unternehmen/Organisationen dahingehend untersucht, welche Strategien sie zur Gewinnung von VGI einsetzten. Auf dieser Grundlage wurden – mithilfe einer Online-Befragung und einer Umfrage auf einer App – 458 VGI beitragende Personen sowie 405 nicht mitwirkende TomTom-Navigationsgeräte-User zu ihren Motivationsgründen und gewünschten Rahmenbedingungen für die Mithilfe befragt. Auf Basis der Umfrageergebnisse konnten abschließend konkrete Handlungsempfehlungen zur Steigerung der Menge an eingehenden VGI für das Unternehmen TomTom dargelegt werden.
Abstract
(Englisch)
Due to cost reasons it is almost impossible for profit-oriented suppliers of navigation data to keep their databases up to date only by means of traditional data collection methods. Therefore, many of them additionally rely on the willingness of private persons to voluntarily detect incorrect data in the data pool and to report it. In technical terminology the collected spatial information is termed Volunteered Geographic Information (VGI). Since 2008, the company TomTom N.V. has been collecting VGI with the help of several applications. So far there has been lack of knowledge, concerning the questions (a) why private persons are willing to contribute and (b) how the amount of incoming VGI could be increased from a user-centric perspective. That is the main reason why the present Master’s thesis deals with the aforementioned questions. In order to answer these questions the author conducted a literature research aiming to determine the potential motivations for private persons to contribute to VGI-projects. In addition, different strategies used in other companies/organisations to collect VGI are examined. On the basis of collected results, 458 contributing persons and 405 not contributing persons (which use TomTom’s portable navigation devices) were asked about their motivations to contribute and what are the desired surrounding conditions for supporting the database update. As survey method an online survey and a survey on an app was used. Based on the survey findings specific recommendations for action were derived, which could help to increase the incoming amount of VGI in the company.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
Volunteered Geographic Information (VGI) Proprietary automotive navigation databases Portable navigation device (PND) TomTom N.V. data collection database update data quantity and data quality applications for collecting VGI user motivation online survey
Schlagwörter
(Deutsch)
Volunteered Geographic Information (VGI) Proprietäre Fahrzeug-Navigationsdatenbanken Mobiles Navigationssystem (PND) TomTom N.V. Datenerfassung Datenbankaktualisierung Datenquantität und -qualität VGI-Anwendungen Nutzermotivation Online-Befragung
Autor*innen
Hubert Gimpl
Haupttitel (Deutsch)
Volunteered Geographic Information (VGI) für proprietäre Fahrzeug-Navigationsdatenbanken
Hauptuntertitel (Deutsch)
Vorschläge zur nutzerzentrierten Optimierung der Rahmenbedingungen für die Mithilfe bei der Aktualisierung der Datenbank von TomTom N.V.
Paralleltitel (Englisch)
Volunteered Geographic Information (VGI) for proprietary automotive navigation databases
Publikationsjahr
2015
Umfangsangabe
123 S. : Ill., graph. Darst.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Andreas Riedl
Klassifikationen
54 Informatik > 54.64 Datenbanken ,
74 Geographie, Anthropogeographie > 74.40 Kartenherstellung ,
74 Geographie, Anthropogeographie > 74.48 Geoinformationssysteme ,
77 Psychologie > 77.45 Motivationspsychologie
AC Nummer
AC12409155
Utheses ID
34187
Studienkennzahl
UA | 066 | 856 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1