Detailansicht

Sportübertragung 2.0
das Publikum von eSport-Streams im deutschsprachigen Raum
Florian Arnusch
Art der Arbeit
Magisterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Sozialwissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Magisterstudium Publizistik-u.Kommunikationswissenschaft
Betreuer*in
Thomas Steinmaurer
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-30256.67794.111765-3
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Gegenstand der Untersuchung ist das deutschsprachige Publikum der Videospiele-Streaming-Plattform Twitch.tv, das sich Liveübertragungen von eSport im Internet ansieht. Als theoretisches Grundgerüst dienen die Mediatisierung nach Friedrich Krotz, ein für das Internetzeitalter modifizierter Uses & Gratifications Approach nach Stafford, Stafford und Schkade und die Theorie der Interpassivität nach Robert Pfaller. Ziel der Untersuchung war es, ein erstes Bild des eSport-Publikums im deutschsprachigen Raum zu zeichnen. Das betrifft die Zusammensetzung – also die Frage nach dem „Wer?“ – aber auch die Nutzungsgewohnheiten („Wie?“) und zuletzt die Erforschung von Nutzungsmotiven und Antrieben („Warum?“). Zusätzlich wurde entsprechend der Mediatisierungstheorie besondere Aufmerksamkeit auf den sozialen Wandel, der diese Medienentwicklung mit sich bringt, gerichtet. In einem ersten Schritt wurden mit einer quantitativen Online-Befragung die Zusammensetzung und das Nutzungsverhalten des eSport-Publikums erfasst. Danach wurden aufbauend auf diese Befragung qualitative Leitfadeninterviews durchgeführt, um die Nutzungsmotive und den sozialen Wandel zu erforschen. Die demographische Zusammensetzung des Publikums und sein Nutzungsverhalten im deutschsprachigen Raum konnte erforscht werden. Zusätzlich wurden Nutzungsmotive in drei Kategorien identifiziert, die das Publikum unterschiedlich antreiben. Schließlich konnte das deutschsprachige eSport-Publikum in vier Typen unterteilt werden: die virtuellen Stadionbesucher, die Studenten, die Casuals und die Enthusiasten. Sie unterscheiden sich deutlich hinsichtlich ihrem Nutzungsverhalten und ihrer Motivation.
Abstract
(Englisch)
The object of this study’s investigation is the audience of eSport streaming video on the live streaming platform Twitch.tv. The theory of Mediatization by Friedrich Krotz, the Uses & Gratifications approach modified for the Internet age by Stafford, Stafford, and Schkade, as well as the theory of Interpassivity by Robert Pfaller constitute this study’s underlying theoretical framework. The aim of this paper was to paint a picture of the audience of eSport streaming video in the German-speaking world. Three aspects are in the center of this study: the general composition of the audience, its streaming habits, as well as usage motives in conjunction with social change with special consideration of the Mediatization theory. First, the composition and usage habits of the audience were researched with the use of a quantitative online survey. Based on the results of this survey, qualitative interviews were conducted with members of the audience to gather knowledge about usage motives and social change. The composition of the audience was researched, as well as their habits. Additionally, three dimensions of gratifications (“social”, “process”, and “content”) were investigated and then employed to identify four distinct groups within the audience with different habits and motivations: the virtual stadium audience, the students, the casuals, and the enthusiasts.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
eSport Twitch streaming audience research Mediatization
Schlagwörter
(Deutsch)
eSport Twitch Streaming Publikumsforschung Mediatisierung
Autor*innen
Florian Arnusch
Haupttitel (Deutsch)
Sportübertragung 2.0
Hauptuntertitel (Deutsch)
das Publikum von eSport-Streams im deutschsprachigen Raum
Paralleltitel (Englisch)
Sport broadcast 2.0 : the audience of eSport streaming video in the German-speaking world
Publikationsjahr
2015
Umfangsangabe
238 Seiten : Illustrationen, Diagramme
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Thomas Steinmaurer
Klassifikation
05 Kommunikationswissenschaft > 05.38 Neue elektronische Medien
AC Nummer
AC13089094
Utheses ID
35340
Studienkennzahl
UA | 066 | 841 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1