Detailansicht

Wenn Kirche in die Schule geht - Schulpastoral als kirchliches Handlungsfeld im Lebensraum Schule
Carmen Ecker
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Katholisch-Theologische Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Katholische Religionspädagogik
Betreuer*in
Johann Pock
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29692.06309.287960-8
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Im Rahmen dieser Masterarbeit wurde die Frage, welche Herausforderungen sich der Kirche im Handlungsfeld Schule stellen, nachgegangen. Für die Beantwortung der Forschungsfrage wurde die Methode des praktisch-theologischen Dreischritts gewählt. Am Beginn der Arbeit steht daher eine Standortbestimmung. Der Hauptteil der Arbeit beginnt mit der Wahrnehmung des Lebensraumes Schule. Leitend war die Frage, welche Gestaltungsmöglichkeiten sich hier für die Schulpastoral ergeben. Im zweiten Teil, dem Urteilen, war vor allem die theologische und biblische Grundlegung der Schulpastoral Thema. Das vierte Kapitel der Pastoralkonstitution Gaudium et Spes bildet die theologische Grundlage für diese Masterarbeit. Besonders deutlich wird das neue Verhältnis zwischen Kirche und Welt im Angebot der Kirche an der Gestaltung der Welt mitzuhelfen. Im Gegenzug die Hilfe von der Welt für ihre eigene Verkündigung zu würdigen. Speziell für die Schulpastoral ist das Dokument der deutschen Bischöfe Schulpastoral – der Dienst der Kirche an den Menschen im Handlungsfeld Schule eine wichtige Handlungsorientierung. Schulpastoral als kirchliches Handlungsfeld verwirklicht sich in den kirchlichen Grundvollzügen. Genauer betrachtet wird der diakonische sowie mystagogische Ansatz der Schulpastoral. Hierbei ist wichtig, dass sich diese beiden Zugehensweisen nicht gegenseitige ausschließen sondern bedingen. Die abgeleiteten Kriterien bilden im dritten Teil die Basis für die neue Praxis. Dabei wird deutlich, dass Schulpastoral zum einen vielfältiges Lösungspotential für die Herausforderungen der Kirche im Lebensraum Schule aufweist und zum anderen den Anspruch von Gaudium et Spes Kirche in der Welt zu sein erfüllt.
Abstract
(Englisch)
As part of this thesis the question was what challenges the Church in the field of action set school. The method of ´practical theological three step´ was chosen to answer the cited research question. The bulk of the work begins with the perception of the habitat school conducting the question which design options yielded for school pastoral care. To situate school pastoral in school, the basics of habitat-oriented pastoral were consulted. In the second part, ‘dem Urteilen’, the pastoral theme was the theological and biblical foundation of the school. The fourth chapter of the Pastoral Constitution Gaudium et Spes is the theological basis for this thesis. Significantly the new relationship between the Church and the world will help to shape the world in the offer of the Church. Especially for school pastoral care the title of the german bishops schoolpastoral – the service of the church to the people action set school, turns out to be an important action orientation. School Pastoral as a church of action is carried out in the ecclesial base full trains, more specifically, the diaconal and mystagogical approach of the school pastoral. The criteria derived from the third part of the basis for the new practice. On the one hand it becomes clear that the school shows a diverse pastoral solution potential for the challenges of the Church in habitat School and on the other hand the claim of Gaudium et Spes - church to be fulfilled in the world.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
II . Vatican Council School Pastoral Care School Gaudium et Spes
Schlagwörter
(Deutsch)
Schulpastoral Gaudium et Spes II. Vatikansiche Konzil Lebensraum Lebensraumorientierte Pastoral Schule
Autor*innen
Carmen Ecker
Haupttitel (Deutsch)
Wenn Kirche in die Schule geht - Schulpastoral als kirchliches Handlungsfeld im Lebensraum Schule
Publikationsjahr
2015
Umfangsangabe
97 Seiten
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Johann Pock
Klassifikationen
11 Theologie > 11.71 Seelsorge ,
11 Theologie > 11.77 Religionspädagogik
AC Nummer
AC13022209
Utheses ID
35552
Studienkennzahl
UA | 066 | 793 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1