Detailansicht

KALAM
Wortanalyse für Sabäisch
Ronald Ruzicka
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Arabistik
Betreuer*in
George Hatke
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.41308
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29963.24663.281062-0
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die Grundidee dieser Arbeit war, ein Computerprogramm zu entwickeln, bei dem man ein alt-südarabisches Wort eingibt und die grammatikalische Analyse zurück erhält: Wurzel, Stamm, Person, Zahl, Geschlecht, Zeit/Aspekt. Als Basis für die Grammatik dient das Lehrbuch der sabäischen Sprache von Peter Stein. Dieses 2013 erschienene Werk bietet die modernste Sicht auf das Sabäische. Betont sei hier auch, dass die Masterarbeit sich alleinig auf die Sprache des Sabäischen beschränkt. Der theoretische Teil dieser Arbeit lässt zuerst in Kürze die Geschichte Südarabiens und danach die Wiederentdeckungsgeschichte aus europäischer Sicht Revue passieren. Sie befasst sich dann im Detail mit der Entwicklung der Grammatiken zum Sabäischen: angefangen von der Entzifferung durch Gesenius, den ersten großen Schriftensammlungen von Halévy und Glaser, der ersten Erstellung einer Grammatik durch Hommel Ende des 19. Jahrhunderts, dann den Schriften von Conti-Rossini, Höfner, Beeston, Nebes, Stein und Multhoff in unserer Zeit. Anhand der Verbparadigmen werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede erläutert. Die Untersuchung mehrerer Arbeiten zum Thema Wortanalyse aus dem Bereich der Linguistik erläutert die Grundbegriffe Natural-Language-Processing und POS-Tagging. Sie zeigt, dass man Ansätze der hierin vorgestellten Methoden durchaus verwenden kann, die darin vorgestellten Computerprogramme aber nicht geeignet sind, eine Sabäisch-Wortanalyse damit zu erstellen. Also wurde das Programm KALAM entwickelt, das nach dem „Erraten“ der Wurzel eines Wortes durch Synthese die grammatikalische Form bestimmt. KALAM liefert alle theoretisch möglichen Formen, die hinter einem Wort stecken können und schränkt diese auf Wunsch durch Rückgriff auf ein Lexikon ein. Der Benutzer kann auch eine Wurzel vorgeben und erhält alle grammatikalischen Formen angezeigt.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Sabäisch Wort-Analyse POS-Tagging Lexikon Kalam Synthese Alt-Südarabien
Autor*innen
Ronald Ruzicka
Haupttitel (Deutsch)
KALAM
Hauptuntertitel (Deutsch)
Wortanalyse für Sabäisch
Paralleltitel (Englisch)
KALAM - Word Analysis For Sabaic
Publikationsjahr
2016
Umfangsangabe
130 Seiten : Illustrationen
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
George Hatke
Klassifikationen
18 Einzelne Sprachen und Literaturen allgemein > 18.73 Semitische Sprachen und Literaturen: Allgemeines ,
54 Informatik > 54.64 Datenbanken
AC Nummer
AC13234892
Utheses ID
36559
Studienkennzahl
UA | 066 | 673 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1