Detailansicht

Entwicklung und Struktur des chinesischen Outbound Tourismus
Elisabeth Öberseder
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Geographie
Betreuer*in
Karl Husa
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.41803
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-24226.14803.795953-9
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem Phänomen des chinesischen Outbound Touris-mus. Dabei liegt der Schwerpunkt auf die wirtschaftliche, soziale und politische Entwicklung des chinesischen Outbound Tourismus. Die wirtschaftliche und zum Teil politische Öffnungspo-litik der Volksrepublik China trägt erheblich zum Aufschwung eines chinesischen Tourismus bei. Dies betrifft internationalen Tourismus nach China, Inlandstourismus und zunehmend auch den chinesischen Outbound Tourismus. Durch die zunehmende Lockerung des ADS-Verfahrens (Approved Destination Status), durch das steigende Haushaltseinkommen, durch mehr Freizeit aufgrund gesetzlich regulierter Urlaubstage ist es der chinesischen Bevölkerung möglich, vermehrt zu reisen. Basierend auf einer Analyse wissenschaftlicher Literatur, sozio-ökonomischer Tourismusdaten sowie den Einbezug journalistischer Quellen werden in dieser Arbeit des Weiteren das Reiseverhalten der chinesischen Urlauber, deren Reisemotive sowie relevante Akteure und Institutionen der Tourismusindustrie und –politik vorgestellt. Als Fall-beispiel für den chinesischen Outbound Tourismus wird Deutschland in dieser Arbeit herange-zogen. Bei den chinesischen Europareisen liegt Deutschland auf Platz 1 mit einem Anteil von 16 Prozent (Stand 2014) aller chinesischen Outbound Reisen nach Europa (vgl. Marktinformation 2016: 23) und dieser Anteil wird in den kommenden Jahren steigen. Aufgrund des hohen An-teils an chinesischen Touristen in Deutschland, wurde dieses Land als Fallbeispiel in dieser Ar-beit ausgewählt.
Abstract
(Englisch)
The present study examines the phenomenon of the Chinese Outbound Tourism. The focus is on the economic, social and political development of Chinese Outbound travel. The economic and political opening of the People’s Republic of China contributes to a booming Chinese tour-ism. This concerns international tourism to China, domestic tourism and as well the Chinese outbound tourism. The increasing relaxation of the ADS-process (approved destination sta-tus), the increasing household incomes, the growing free time due to legally regulated holi-days and the demographic structure of the population lead to the rising development of Chi-nese Outbound tourism. Based on an analysis of scientific literature, socioeconomic data about tourism and the inclusion of journalistic information, the travel behavior of Chinese tourists, their motives for travelling and the relevant stakeholders and institutions of the tourism indus-try and policy will be investigated in this work. In this work Chinese Outbound tourism to Germany is used as a case study. Germany is ranked on the first place with a share of 16 percent (2014) of all Chinese Outbound travel destinations in Europe (Marktinformation 2016: 23) and this portion will rise in the coming years. Therefore, Germany is chosen as the case study in this work.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
Chinese Outbound Tourism ADS-System
Schlagwörter
(Deutsch)
China Outbound Tourismus politische wirtschaftliche soziale Entwicklung des chinesischen Outbound Tourismus ADS-System
Autor*innen
Elisabeth Öberseder
Haupttitel (Deutsch)
Entwicklung und Struktur des chinesischen Outbound Tourismus
Publikationsjahr
2016
Umfangsangabe
165 Seiten : Illustrationen, Diagramme, Karten
Sprache
Deutsch
Beurteiler*innen
Karl Husa ,
Alexander Trupp
Klassifikationen
74 Geographie, Anthropogeographie > 74.05 Reisebeschreibungen, Geschichte des Reisens ,
74 Geographie, Anthropogeographie > 74.10 Politische Geographie ,
74 Geographie, Anthropogeographie > 74.21 Asien
AC Nummer
AC13252252
Utheses ID
37007
Studienkennzahl
UA | 066 | 855 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1