Detailansicht

Ist weniger mehr? Inwiefern können sich Psychomotorik und Pikler-Pädagogik bei der Entwicklungsbegleitung von 0- bis 3-jährigen Kindern und deren Eltern ergänzen und Hilfestellungen leisten?
Nina Weilguni
Art der Arbeit
Master-Thesis (ULG)
Universität
Universität Wien
Fakultät
Postgraduate Center
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Universitätslehrgang Psychomotorik
Betreuer*in
Otmar Weiß
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-25798.97110.419071-2
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Diese Master-Thesis handelt von Kindern im Alter von 0-3 Jahren und deren Familien. Zuerst wird das Kind allgemein in seiner kognitiven, emotionalen und motorischen Entwicklung beschrieben, dann kann man lesen, warum die Bindungstheorien eine große Rolle spielen. Durch die Vorstellung von 4 psychomotorischen Konzepten sollte man einen Einblick in diese Lebenseinstellung bekommen. Zum Schluss wird das Lebenswerk von Emmi Pikler, die selbständige Bewegungsentwicklung, vorgestellt und in der Diskussion beschrieben, warum dies Familien mit 0-3-jährigen Kindern im Alltag helfen kann. Es wird klargestellt, dass weniger Hilfestellungen beim Kind mehr bewirken können.
Abstract
(Englisch)
The present master thesis concentrates on children at the age of 0-3 years and their families. The thesis starts with a general description of the cognitive, emotional and motoric development of the child. Then the focus lies on the question, why attachment theories play such an important role in this context. Introduced to four psychomotoric concepts the reader should get in touch with this attitude to life. At the end the lifetime achievement of Emmi Pikler, the independent motor development, is presented and it is discussed, why this approach can help families with children at the age of 0-3 years in everyday life. It is clarified, that in many situations less assistance can achieve more benefits for the child.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Psychomotorik und Pikler-Pädagogik
Autor*innen
Nina Weilguni
Haupttitel (Deutsch)
Ist weniger mehr? Inwiefern können sich Psychomotorik und Pikler-Pädagogik bei der Entwicklungsbegleitung von 0- bis 3-jährigen Kindern und deren Eltern ergänzen und Hilfestellungen leisten?
Publikationsjahr
2017
Umfangsangabe
68 Seiten : Illustrationen, Diagramme
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Otmar Weiß
Klassifikationen
76 Sport, Freizeit, Erholung > 76.12 Biomechanik, Bewegungslehre ,
80 Pädagogik > 80.46 Bewegungserziehung ,
80 Pädagogik > 80.82 Erziehung innerhalb der Familie
AC Nummer
AC15006309
Utheses ID
40726
Studienkennzahl
UA | 992 | 795 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1