Detailansicht

Einfluss der kurzfristigen Vorbereitung auf das Simultandolmetschen
Selma Osmanović
Art der Arbeit
Magisterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Zentrum für Translationswissenschaft
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Dolmetschen Deutsch Englisch
Betreuer*in
Mira Kadric-Scheiber
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-15827.81531.416773-7
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
In der vorliegenden Arbeit wird der Einfluss der Vorbereitung beim Simultandolmetschen untersucht. Hierzu wird am Anfang dieser Arbeit näher auf den Simultandolmetschprozess eingegangen. Danach werden Simultandolmetschmodelle erläutert. Des Weiteren werden die Dolmetschstrategien näher beleuchtet und es wird gezeigt, dass die Dolmetschstrategien und die Vorbereitung eng miteinander verbunden sind. Auch der Zusammenhang zwischen der Vorbereitung und den Vorbereitungsmethoden wird erläutert und es wird gezeigt, dass die Vorbereitung für eine gelungene Dolmetschleistung entscheidend ist. Im Anschluss daran werden die empirischen Untersuchungen zur Vorbereitung vorgestellt, da sie als Grundlage für das Experiment im Rahmen dieser Masterarbeit dienen. Von den Versuchspersonen wurden zwei Reden aus der B-Sprache in die A-Sprache gedolmetscht. Während die erste Rede ohne Vorbereitung gedolmetscht wurde, wurde die zweite Rede mit einer 30-minütigen Vorbereitung gedolmetscht. Nachdem alle drei Parameter (Terminologie, Syntax und geringe Redundanz) zusammen analysiert worden waren, zeigten die Auswertungsergebnisse, dass die kurzfristige Vorbereitung keinen großen Einfluss auf die Dolmetschleistungen der Versuchspersonen in diesem Experiment hatte.
Abstract
(Englisch)
The present study examines the effects of preparation on simultaneous interpretation. The simultaneous interpretation process is discussed in more detail at the beginning of this thesis. Then, the simultaneous interpreting models are explained. Furthermore, the interpreting strategies are elucidated and show that interpreting strategies and preparation are closely linked. The link between preparation and preparation methods is also explained and it is shown that preparation is decisive for a successful interpretation. Subsequently, the empirical studies on preparation are presented, because they serve as a basis for the experiment within the framework of this master thesis. Two speeches were interpreted, from the B-language into the A-language by the experimental group. While the first speech was interpreted without preparation, the second speech was interpreted with a 30-minute preparation. After all three parameters (terminology, syntax and low redundancy) were together analyzed, the results of the evaluation showed that the short-term preparation did not have a great influence on the interpreting performance of the experimental group in this experiment.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
Simultaneous Interpreting Simultaneous Interpreting Process Preparation Interpreting Strategies Preparation Methods
Schlagwörter
(Deutsch)
Simultandolmetschen Simultandolmetschprozess Vorbereitung Dolmetschstrategien Vorbereitungsmethoden
Autor*innen
Selma Osmanović
Haupttitel (Deutsch)
Einfluss der kurzfristigen Vorbereitung auf das Simultandolmetschen
Paralleltitel (Englisch)
Effects of advanced preparation on simultaneous interpreting
Publikationsjahr
2017
Umfangsangabe
109 Seiten
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Mira Kadric-Scheiber
Klassifikation
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.45 Übersetzungswissenschaft
AC Nummer
AC15216451
Utheses ID
43326
Studienkennzahl
UA | 065 | 331 | 342 |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1