Detailansicht

Developing methods for population modelling and disaggregating census data
a comparison between day and night population
Rudolf Churanek
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Kartographie und Geoinformation
Betreuer*in
Andreas Riedl
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.49595
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-11613.59638.402692-6
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Mit zunehmender Urbanisierung weltweit wird es für Raumplaner und Disaster-Manager immer wichtiger, Informationen über die kleinräumige Bevölkerungsverteilung zu haben. Diese Daten sind allerdings meist nicht in der benötigten Genauigkeit verfügbar, können aber Abgeleitet werden unter Zuhilfenahme verschiedener Datensätze und Methoden. Vor allem die Berechnung der Tagesbevölkerung erweist sich als komplex, da verschiedene Hilfsdaten benötigt werden, um die Verteilung der Bevölkerungsgruppen tagsüber möglichst genau zu Modellieren. Im Gegensatz dazu ist die Nachtbevölkerung einfach zu berechnen, da die meisten Einwohner nachts in den Wohngebäuden vermutet werden. Die vorliegende Masterarbeit untersucht Methoden und Datensätze, welche für die Bevölkerungsmodellierung (Tages- und Nachtbevölkerung) und Disaggregation von Zensusdaten eingesetzt werden können, diskutiert die Genauigkeit der Berechnung und gibt Empfehlungen zur Verbesserung der Ergebnisse. Hierzu wurde die kleinräumige Tages- und Nachtbevölkerung von Wien (2013) auf Gebäude-Level berechnet und verschiedene Methoden und Datensätze evaluiert. Schließlich wurden die Ergebnisse verglichen mit dem Tagesbevölkerungs-Raster 2013 der Statistik Austria.
Abstract
(Englisch)
With the increase of urbanization world wide it becomes more important for urban planners and disaster managers to have data on the small-scale distribution of population at hand. This data is usually not readily available but can be extracted by using different datasets and methods. Especially the calculation of the daytime population is complex since it requires many different auxiliary data in order to model the distribution of every population group during the day whereas the calculation of the nighttime population is comparatively simple as most of the inhabitants are expected at home. This thesis will examine methods and datasets which are available for the modelling of the day (and night) time population and disaggregating census data, how accurate their results are and how the accuracy can be improved. In order to do this a small-scale population estimation on the level of individual buildings for Vienna (2013) was done considering daytime and nighttime population, including different age groups and evaluating different methods and data. Furthermore, the results are compared to the daytime population grid 2013 of Statistik Austria.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
population modelling daytime population nighttime population disaggregating census data areal weighting python
Schlagwörter
(Deutsch)
Bevölkerungsmodellierung Tagesbevölkerung Nachtbevölkerung Disaggregation von Zensusdaten areal weighting Python
Autor*innen
Rudolf Churanek
Haupttitel (Englisch)
Developing methods for population modelling and disaggregating census data
Hauptuntertitel (Englisch)
a comparison between day and night population
Paralleltitel (Deutsch)
Entwicklung von Methoden zur Bevölkerungsmodellierung und Disaggregation von Zensusdaten
Publikationsjahr
2017
Umfangsangabe
vii, 164 Seiten : Illustrationen, Diagramme, Karten
Sprache
Englisch
Beurteiler*in
Andreas Riedl
Klassifikationen
74 Geographie, Anthropogeographie > 74.48 Geoinformationssysteme ,
74 Geographie, Anthropogeographie > 74.79 Raumordnung, Städtebau: Sonstiges
AC Nummer
AC14509608
Utheses ID
43842
Studienkennzahl
UA | 066 | 856 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1