Detailansicht

Contradicting dispute resolution clauses in international commercial arbitration
Nina Zharkova
Art der Arbeit
Master-Thesis (ULG)
Universität
Universität Wien
Fakultät
Postgraduate Center
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Universitätslehrgang Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht
Betreuer*in
Peter Fischer
Mitbetreuer*in
Peter Fischer
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-25802.08864.106478-2
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die Situation, in der die Parteien einen Vertrag geschlossen haben, der zwei widersprüchliche Streitbeilegungsklauseln enthält, ist leicht vorstellbar und wird durch verschiedene Gründe verursacht. Unabhängig von der Ursache ist eine solche Festlegung auf eine recht häufige Frage der Gültigkeit einer Schiedsvereinbarung und die Kompetenzfeststellung eines Schiedsgerichts zurückzuführen. Aber die Frage nach gegensätzlichen Verfahrensklauseln wird in akademischen Arbeiten immer noch selten erwähnt, was jedoch nicht bedeutet, dass dieses Thema selbst oder damit zusammenhängende Angelegenheiten den Anwälten nicht wert sind. Ausgehend von einigen allgemeinen Begriffsdefinitionen und einem Vorschlag zur Klassifikation von Konfliktsätzen wird diese Masterarbeit die Diskussion auf komplexere und zweideutige Facetten des genannten Problems verschieben, um zu prüfen, ob sich widersprechende Klauseln auf die Schiedsvereinbarung oder den Vertrag der Parteien auswirken ganze. Das Studium der verwandten Rechtsprechung soll gleichzeitig dazu beitragen, die Hauptmuster einer praktischen Herangehensweise an dieses Problem der Erlösung zu bestimmen; und eine kritische Analyse der entsprechenden Entscheidungen von Tribunalen und Gerichten wird dazu dienen, die theoretische Seite der Frage weiter zu entwickeln, Veränderungen zu verfolgen, die bestimmte Jurisdiktionen im Laufe der Jahre "Konfliktsituationen" gelöst haben, und Tendenzen abzuleiten, auf die sich die früheren derzeit beziehen. Am Ende soll dieses Papier eine explizite Überprüfung des fraglichen Problems darstellen, wobei die grundlegenden Aspekte, die mit den Grundkonzepten der Internationalen Handelsschiedsgerichtsbarkeit in Verbindung stehen und sich auf Lehrbücher und Artikel stützen, die zumindest irgendwie zum Thema.
Abstract
(Englisch)
The situation, in which parties have entered into a contract containing two contradicting dispute resolution clauses, can be easily imagined and caused by different reasons. Though, regardless the cause, such setting comes down to a quite common issue of an arbitration agreement’s validity and an arbitral tribunal’s competence determination. But the question of conflicting procedural clauses is, still, rarely mentioned in academic works what, however, does not mean that this topic itself or any matters related to it are not worth lawyers’ consideration. Starting with some general concepts definitions and a proposal of conflicting clauses classification, this master thesis will move the discussion forward to more complex and equivocal facets of the stated problem, so to consider whether contradicting clauses affect the arbitration agreement or the parties’ contract as a whole. Study of related case law, at the same time, shall help in determination of main patterns of a practical approach to this problem salvation; and a critical analysis of the corresponding decisions of tribunals and courts will serve to elaborate the issue’s theoretical side further, help trace changes certain jurisdictions have undergone solving “conflicting clauses” situations over the years and derive tendencies, toward which the former ones currently gravitate. In the end, this paper shall present an explicate review of the problem in question, focusing on the most fundamental aspects of it that are connected with the ground concepts of International Commercial Arbitration, and based on textbooks and articles that at least somehow contribute to the theme.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
International Commercial Arbitration arbitration agreement forum selection agreement pathological clauses contract interpretation
Schlagwörter
(Deutsch)
Internationale Handelsschiedsgerichtsbarkeit Schiedsvereinbarung Forumauswahlvereinbarung pathologische Klauseln Vertragsauslegung
Autor*innen
Nina Zharkova
Haupttitel (Englisch)
Contradicting dispute resolution clauses in international commercial arbitration
Paralleltitel (Deutsch)
Widersprüchliche Streitbeilegungsklauseln in der internationalen Handelsschiedsgerichtsbarkeit
Publikationsjahr
2018
Umfangsangabe
68 Seiten
Sprache
Englisch
Klassifikation
86 Recht > 86.24 Handelsrecht
AC Nummer
AC15208317
Utheses ID
44954
Studienkennzahl
UA | 992 | 548 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1