Detailansicht

Eine "oratio academica" als Reisebericht?
Johann Christoph Gottscheds Reise nach Wien im Spiegel seiner Universitätsrede "Singularia Vindobonensia"
Anna Maria Lesigang-Bruckmüller
Art der Arbeit
Dissertation
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Dr.-Studium der Philosophie (Dissertationsgebiet: Klassische Philologie)
Betreuer*in
Elisabeth Klecker
Mitbetreuer*in
Martin Scheutz
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.51135
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-13768.21094.407973-2
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Im Spätsommer 1749 reiste der Leipziger Professor Johann Christoph Gottsched mit seiner ebenfalls angesehenen Ehefrau nach Wien. Diese Reise stellte Gottsched unter anderem in zwei Texten dar, die zur lateinischen universitären Gelegenheitsliteratur gehören: Die Reise nach Wien ist das Thema einer Einladungsschrift, mit der der Professor im Dezember 1749 die Studenten zu den Abschlussprüfungen einlud. Der Aufenthalt in Wien ist Thema der Promotionsrede "Singularia Vindobonensia", die Gottsched als Prokanzellar bei der Magisterpromotion im Februar 1750 hielt. Darin verband der Professor eine kurze Beschreibung der Residenzstadt Wien mit einem Panegyricus auf das Kaiserpaar und einer Schilderung der wissenschaftlichen Blüte Wiens. Beide Texte, die im Frühjahr 1750 gemeinsam gedruckt wurden, werden in dieser Arbeit ediert, übersetzt und gründlich kommentiert. Schließlich wird der Versuch einer literarischen Einordnung unternommen.
Abstract
(Englisch)
Johann Christoph Gottsched, the most influential figure of the German (Early) Enlightenment, visited the imperial residence Vienna together with his famous wife in the late summer of 1749. After his return home, he made this trip the topic of two Latin texts: In a so-called programma (an invitation to the students to prepare for the final tests) he described his travel to Vienna through various German towns. At the doctoral promotion in the February of 1750 he held his Latin festive speech „Singularia Vindobonensia“, in which he united a short description of the residential city with a panegyric on the Imperial couple, Maria Theresia and Franz Stephan, and a relation on the remarkable scientific progress of this city. In this doctoral thesis, these two texts, which were printed together in 1750, are edited, translated into German and annotated with a thorough commentary.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
Latin university literature festive speech German universities Gottsched Maria Theresa Vienna 18. century itinerary prolusio academica programma
Schlagwörter
(Deutsch)
lateinisches universitäres Schrifttum Universitätsrede Gottsched Maria Theresia Wien 18. Jh. prolusio academica programma Promotionsrede Reisebeschreibung
Autor*innen
Anna Maria Lesigang-Bruckmüller
Haupttitel (Deutsch)
Eine "oratio academica" als Reisebericht?
Hauptuntertitel (Deutsch)
Johann Christoph Gottscheds Reise nach Wien im Spiegel seiner Universitätsrede "Singularia Vindobonensia"
Publikationsjahr
2017
Umfangsangabe
vi, 268 Seiten : Illustrationen
Sprache
Deutsch
Beurteiler*innen
Rüdiger Otto ,
Thomas S. S. Wallnig
Klassifikationen
02 Wissenschaft und Kultur allgemein > 02.01 Geschichte der Wissenschaft und Kultur ,
10 Geisteswissenschaften allgemein > 10.01 Geschichte der Geisteswissenschaften ,
15 Geschichte > 15.34 Europäische Geschichte 1492-1789 ,
15 Geschichte > 15.60 Schweiz, Österreich-Ungarn, Österreich ,
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.01 Geschichte der Sprach- und Literaturwissenschaft ,
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.62 Rhetorik, Stilistik ,
18 Einzelne Sprachen und Literaturen allgemein > 18.08 Deutsche Sprache und Literatur ,
18 Einzelne Sprachen und Literaturen allgemein > 18.40 Klassische Sprachen und Literaturen: Allgemeines ,
18 Einzelne Sprachen und Literaturen allgemein > 18.44 Lateinische Sprache
AC Nummer
AC15001136
Utheses ID
45166
Studienkennzahl
UA | 792 | 229 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1