Detailansicht

Implementierung einer fähigkeitsabhängigen und ortsspezifischen Lösung zur Alarmierung im Katastropheneinsatz für die Johanniter
Ekaterina Bellon
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Informatik
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Wirtschaftsinformatik
Betreuer*in
Gerald Quirchmayr
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-25801.43658.201260-1
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Bei der Bewältigung von Katastrophen stehen im österreichischen Katastrophenmanagement insbesondere freiwillige Helfer, als wichtiges Element, im Fokus. Die vorliegende Masterarbeit beschäftigt sich mit der Frage, wie mit Hilfe einer technischen Lösung, das Freiwilligenpotential in Katastropheneinsätzen, auch in Zukunft genutzt und noch weiter ausgebaut werden kann. Verschiedene derzeit eingesetzte technische Lösungen im Katastrophenmanagement konzentrieren sich auf eine positionsabhängige Alarmierung der Bevölkerung. Die vorgeschlagene Lösung ergänzt diese Lösungen, darüber hinaus um eine fähigkeitsabhängige Alarmierung, mit direkter Einbeziehung von freiwilligen Helfern. Im Zuge dieser Arbeit wurde ein Lösungsmodell konstruiert und eine Implementierung durchgeführt. Das Modell besteht aus zwei Hauptkomponenten, einer Applikation für freiwillige Helfer sowie einem Backend-System für eine Katastrophenschutzbehörde, im konkreten Fall für die Johanniter-Unfall-Hilfe in Österreich. Der Fokus der Implementierung liegt auf einer positionsabhängigen und fähigkeitsspezifischen Auswahl von freiwilligen Helfern, die bedarfsorientiert angesprochen werden können. Darüber hinaus kann eine Alarmierung eine Aufforderung zu einer Teilnahme an einem Ereignis enthalten, wie zum Beispiel einen Aufruf zu Aufräumarbeiten. Freiwillige Helfer können zwanglos und unkompliziert mittels der Applikation über eine Teilnahme an einem Ereignis entscheiden und die Antwort direkt an die Hilfsorganisation melden. Allgemein soll durch diese Funktionalität eine bessere Einbindung von freiwilligen Helfern erreicht werden. Abschließend wurde das System mit verschiedenen Personen in einem Feldversuch getestet und evaluiert. --- [Diese Arbeit enthält eine Multimediabeilage.]
Abstract
(Englisch)
In coping with disasters, the Austrian disaster management focuses on volunteers as an essential element. The presented master thesis deals with the question of how the volunteer potential can be used more efficiently and sustained in the future, utilizing a technical solution. Various already existing technical solutions in the disaster management field focus on a position based alerting of the population. The proposed solution complements these solutions with a skill based alerting part and provides an option to participate directly in emergency events. During this work a solution model was constructed and implemented. The model consists of two main components an application for volunteers and a backend system for a disaster relief organization, in this case for the Johanniter. The focus of the implementation is on a position based and skill specific selection of volunteer helpers. Furthermore, alerting may also concurrently include a request to participate in an event, such as a call for cleanup. Volunteers can easily and simply decide on the application, whether they want to participate and report their interest back directly. Eventually, a better integration of volunteer helpers should be achieved through this functionality. Finally, the system was tested and evaluated with different people in a field trial.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
Skill Based Alerting Position Based Alerting
Schlagwörter
(Deutsch)
Fähigkeitsabhängige Alarmierung Ortsspezifische Alarmierung
Autor*innen
Ekaterina Bellon
Haupttitel (Deutsch)
Implementierung einer fähigkeitsabhängigen und ortsspezifischen Lösung zur Alarmierung im Katastropheneinsatz für die Johanniter
Paralleltitel (Englisch)
Implementation of a skill based and position based alerting system
Publikationsjahr
2018
Umfangsangabe
85 Seiten : Illustrationen, Diagramme
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Gerald Quirchmayr
Klassifikation
54 Informatik > 54.65 Webentwicklung, Webanwendungen
AC Nummer
AC15311754
Utheses ID
45455
Studienkennzahl
UA | 066 | 926 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1