Detailansicht

Einflussfaktoren bei der Schulwahl am Bildungsübergang von der Sekundarstufe I in die Sekundarstufe II
eine empirisch-quantitative Untersuchung im Rahmen der NOESIS-Studie
Kerstin Pölzl
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaft
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Bildungswissenschaft
Betreuer*in
Tamara Katschnig
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-18491.14891.590175-5
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Diese Masterarbeit wurde anhand einiger Daten aus dem NOESIS- Projekts verfasst und beschäftigt sich mit der zweiten wichtigen Schulwahlentscheidung am Ende der Sekundarstufe I. Dabei wird zu Beginn auf das österreichische Schulsystem und die verschiedenen Theorien zur Schulwahl näher eingegangen. Darüber hinaus wird den Gründen, die diese Entscheidung im Leben des Kindes und dessen Eltern beeinflusst haben, nachgegangen. Ob der Wunsch des Kindes dabei von den Eltern berücksichtigt wurde oder ob es andere Faktoren gab, die ausschlaggebend bei der Schulwahlentscheidung waren, wird anhand der Elternfragebögen aus dem NOESIS-Projekt erforscht. Im Weiteren wird der Frage nachgegangen, welche Schule von den Kindern und deren Erziehungsberechtigten ausgewählt wurde und ob sich die SchülerInnen sicher sind, den ausgewählten Abschluss auch zu schaffen sowie ob sich deren LehrerInnen sicher sind, dass der gewählte Schulabschluss auch der richtige für die SchülerIn ist oder ob sie einen anderen Schulabschluss für die SchülerInnen empfohlen hätten. Anhand dieser Masterarbeit hat sich gezeigt, dass es viele verschiedene Einflussfaktoren gibt, der ausschlaggebendste Einflussfaktor den Eltern bei der Schulwahl der Sekundarstufe II mit über 71 Prozent angeben ist der Wunsch des Kindes. In Bezug auf das Zutrauen, dass die SchülerInnen in sich selbst haben das sie den gewählten Abschluss auch schaffen werden, sind sich über 85 Prozent sicher das sie den gewählten Abschluss schaffen werden. Rund 76 Prozent der LehrerInnen sind sich sicher, dass die gewählte Schule die richtige für die/den SchülerIn ist.
Abstract
(Englisch)
This master's thesis was written based on some data from the NOESIS project and deals with the second important school choice decision, at the end of lower secondary education. At the beginning, the Austrian school system and the various theories on the school choice are discussed. In addition, the factors that influenced this decision in the child´s life and his parents are investigated. Whether the child's wish was taken into account by the parents or whether there were other factors that were decisive in the selection of school choice is explored on the basis of the parent questionnaires from the NOESIS project. Furthermore, the question of which school was chosen by the children and their guardians and whether the students are sure to create the selected degree as well as whether their teachers are sure that the chosen school certificate is also the right one for the student or whether they would have recommended another school leaving certificate for the students. This master's thesis has shown that there are many different influencing factors, the most important influencing factor for parents in the upper secondary school choice with more than 71 percent is the wish of the child. With regard to the confidence that the students have in themselves that they will also achieve the chosen degree, more than 85 percent are sure that they will achieve the chosen degree. Around 76 percent of teachers are sure that the chosen school is the right one for the student.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Einflussfaktoren Schulwahl Bildungsübergang Sekundarstufe I in die Sekundarstufe II
Autor*innen
Kerstin Pölzl
Haupttitel (Deutsch)
Einflussfaktoren bei der Schulwahl am Bildungsübergang von der Sekundarstufe I in die Sekundarstufe II
Hauptuntertitel (Deutsch)
eine empirisch-quantitative Untersuchung im Rahmen der NOESIS-Studie
Publikationsjahr
2018
Umfangsangabe
124 Seiten : Illustrationen, Diagramme
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Tamara Katschnig
Klassifikationen
80 Pädagogik > 80.00 Pädagogik: Allgemeines ,
81 Bildungswesen > 81.24 Bildung und Beruf
AC Nummer
AC15378174
Utheses ID
46108
Studienkennzahl
UA | 066 | 848 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1