Detailansicht

Modelling the potential distribution of the coypu, Myocastor coypus (MOLINIA, 1782), and its potential future spread under climate change in Europe
Anna Schertler
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Lebenswissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Naturschutz und Biodiversitätsmanagement
Betreuer*in
Franz Essl
Mitbetreuer*in
Wolfgang Rabitsch
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-13102.97146.845252-8
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die Nutria, Myocastor coypus (MOLINIA, 1782), ist ein aus Südamerika stammendes semiaquatisches Nagetier, das heute in Europa und vielen anderen Regionen der Welt als invasiv gilt. Obwohl sie bereits in die Liste invasiver gebietsfremder Arten von EU-weiter Bedeutung aufgenommen wurde und beachtliche ökonomische Schäden verursachen kann, gab es bis jetzt keine europaweite räumlich explizite Analyse des Invasionsrisikos auf Grundlage der potentiellen derzeitigen und zukünftigen Verbreitung der Art. Dazu wurde ein Datensatz mit 13 661 Präsenzdaten aus 25 europäischen Ländern aus dem Zeitraum von 1980 bis 2018 erstellt und mithilfe von generierten Pseudo-Absenzen eine gewichtete quasibinomiale logistische Regression mit bioklimatischen, sozioökonomischen und Landbedeckungsvariablen durchgeführt. Weiters wurde die potentielle Verbreitung der Nutria in Europa, sowie deren mögliche Änderung im Zuge des Klimawandels mithilfe vier verschiedener Klimaszenarien für 2041 - 2060, in einer 5 x 5 km Rasterauflösung prognostiziert. Von 12 480 Rasterzellen mit Präsenzinformation wiesen 32,2 % regelmäßige Nachweise über mehrere Generationslängen auf; insgesamt konnte bei 3,2 % das Vorkommen etablierter Populationen während des untersuchten Zeitraumes angenommen werden. Von den inkludierten Variablen erwies sich die Saisonalität der Temperatur als wichtigster Prädiktor für die Auftrittswahrscheinlichkeit von Nutrias. 39,6 % des Studiengebiets wurde unter heutigen Klimabedingungen als potentiell geeignet bewertet, davon sind 85,2 % nach derzeitigem Wissensstand noch nicht besiedelt. Potentiell geeignete Gebiete sind in fast ganz Zentraleuropa und vor allem in der kontinentalen und atlantischen biogeographischen Region zu finden. Ein Vergleich der geeigneten und besetzten Gebiete ergab, dass keines der betroffenen Länder bis jetzt eine Sättigung erreicht hat. Unter Berücksichtigung von Klimawandelszenarien stieg der Anteil an potentiell geeigneten Rasterzellen innerhalb des Studiengebietes abhängig vom Szenario auf 47,8 % bis 52,3 %. Dabei nahm die Eignung vor allem im nordöstlichen Europa zu. Daraus ergibt sich die Schlussfolgerung, dass eine weitere Ausbreitung der Art erwartet werden kann und Gebiete, die bisher aufgrund des Klimas als ungeeignet angesehen wurden, in naher Zukunft besiedelungsfähig sind. Diese Arbeit kann helfen Ressourcen für weiterführende Forschung und Management auf regionaler Ebene sinnvoll einzusetzen. Es existiert ein eindeutiger Bedarf die, durch die EU Verordnung 1143/2014 für Mitgliedsstaaten verpflichtenden, Managementstrategien für die Nutria international zu harmonisieren, um negative Effekte bestmöglich kosteneffizient einzudämmen und einer weiteren Ausbreitung entgegenzuwirken.
Abstract
(Englisch)
The coypu, Myocastor coypus (MOLINIA, 1782), is a semiaquatic rodent native to South America which nowadays is considered invasive in Europe and other parts of the world. Whilst recently listed as species of European Union concern and causing considerable economic damage, a first pan-European invasion risk assessment considering spatially explicit predictions of its potential current and future distribution was missing yet. I collected 13,661 coypu records from 25 European countries between 1980 and 2018 and generated pseudo-absence data to run a weighted quasibinomial logistic regression with bioclimatic, socioeconomic and landcover variables. Consequently, the potential current distribution of the coypu in Europe and its change under four different climate scenarios for 2041 - 2060 was predicted on a 5 x 5 km grid resolution. From 12,480 grid cells, that contained presence information, 32.2 % had regular records over multiple generation periods and 3.2 % have been considered containing established populations within the studied time span. Of the explanatory variables included, temperature seasonality was the most important predictor of coypu occurrence. In total, 39.6 % of the study area have been rated as suitable under current climate, of which 85.2 % are to current knowledge yet unoccupied. Potentially suitable areas cover most of central Europe, especially the Continental and Atlantic biogeographic regions. A comparison of the suitable and occupied grids showed that none of the affected countries reached saturation by now. Under future climate change scenarios suitability increased particularly in northeastern Europe with a total of 47.8 % to 52.3 % of Europe becoming climatically suitable, depending on the scenario. Therefore, the conclusion is that further spread of coypu has to be expected and that regions which to date have been considered unsuitable due to climatic constraints may undergo successful invasion events in near future. This thesis could help to improve the allocation of efforts for further coypu management and research on the regional scale. There is an urgent need to harmonize management efforts, which are mandatory regarding the EU regulation 1143/2014, on an international level to reduce negative impacts of coypu and to prevent further spread while maximizing cost-benefit ratio.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
biological invasion climate change invasive alien species nutria species distribution modelling
Schlagwörter
(Deutsch)
Biologische Invasion Klimawandel invasive gebietsfremde Art Nutria Artverbreitungsmodellierung
Autor*innen
Anna Schertler
Haupttitel (Englisch)
Modelling the potential distribution of the coypu, Myocastor coypus (MOLINIA, 1782), and its potential future spread under climate change in Europe
Publikationsjahr
2018
Umfangsangabe
44 Seiten : Karten
Sprache
Englisch
Beurteiler*in
Franz Essl
Klassifikationen
42 Biologie > 42.00 Biologie: Allgemeines ,
42 Biologie > 42.07 Biogeographie ,
42 Biologie > 42.84 Mammalia ,
42 Biologie > 42.90 Ökologie: Allgemeines
AC Nummer
AC15182751
Utheses ID
47645
Studienkennzahl
UA | 066 | 879 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1