Detailansicht

Kino als politischer Raum: Wien 1920 – 1938
politische Veranstaltungen in Wiener Kinos der 20er und 30er Jahre - 3 Fallbeispiele
Andreas Filipovic
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Betreuer*in
Frank Stern
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.5352
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29750.11734.760563-7
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Anhand der Diplomarbeit zum Thema „Kino als politischer Raum: Wien 1920 – 1938“ sollen Veranstaltungen politischer Organisationen in Wiener Filmtheatern behandelt und wichtige Aspekte der Kino- und Kulturgeschichte aufgearbeitet werden. Einbezogen werden zeitgenössische Quellen aus Archivbeständen, damals erschienenen Zeitschriften und theoretischen Schriften sowie aktuelle grundlegende Literatur zu den betreffenden Gegenständen der Forschung. Nach Präsentation der wichtigsten historischen Rahmenbedingungen und der Filmarbeit der verschiedenen politischen Strömungen und Gruppen folgt im forschungsorientierten zweiten Teil der Arbeit die Untersuchung und Kontextualisierung dreier Fallbeispiele aus den Beständen der Kinoakten im Wiener Stadt- und Landesarchiv („Helios Kino“, „Leopoldstädter Volkskino“, „Sascha Filmpalast/Eos Kino“). Dabei zeigt sich, dass Ablauf und Charakter der Veranstaltungen sowohl von den jeweiligen Gegebenheiten des einzelnen Kinobetriebes als auch von der Positionierung der durchführenden Organisationen abhing. So kommt es zur Einbettung des „Helios Kinos“ in den Komplex linker und jüdisch-österreichischer Filmkultur, die Betrachtung des „Leopoldstädter Volkskinos“ legt eine Neubewertung der Debatten zur sozialdemokratischen Film- und Kinopolitik und der ProtagonistInnen des großen Kinoskandals der dreißiger Jahre des 20. Jahrhunderts nahe. Das dritte Fallbeispiel wagt schließlich anhand des „Sascha Filmpalastes“ erste Versuche eines Vergleichs der bereits behandelten linken Kinokultur mit katholisch-konservativer und nationalsozialistischer Filmprogrammatik.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Kino Film Politik Zwischenkriegszeit 1. Republik Leopoldstadt Veranstaltungen
Autor*innen
Andreas Filipovic
Haupttitel (Deutsch)
Kino als politischer Raum: Wien 1920 – 1938
Hauptuntertitel (Deutsch)
politische Veranstaltungen in Wiener Kinos der 20er und 30er Jahre - 3 Fallbeispiele
Publikationsjahr
2009
Umfangsangabe
III, [72] S.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Frank Stern
Klassifikationen
15 Geschichte > 15.07 Kulturgeschichte ,
15 Geschichte > 15.60 Schweiz, Österreich-Ungarn, Österreich ,
24 Theater, Film, Musik > 24.32 Filmgeschichte
AC Nummer
AC07694580
Utheses ID
4789
Studienkennzahl
UA | 312 | | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1