Detailansicht

Analyse des Spielverhaltens des Fußballtorwarts im Amateur- und Leistungssport sowie unter besonderer Berücksichtigung des Einflusses der Rückpassregel
Kevin Bischof
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Zentrum für Sportwissenschaft und Universitätssport
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Sportwissenschaft
Betreuer*in
Michael Stöckl
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.54202
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-14025.40308.222158-2
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Das zentrale Thema der vorliegenden Arbeit stellt die Charakterisierung des Spielverhaltens bzw. Spielstils des Torhüters im erwachsenen Herrenfußball unter besonderer Berücksichtigung der Rückpassregel dar. Als Ziel wird zudem das Deskribieren von Gemeinsamkeiten und allfälliger Unterschiede zwischen professionellen Torhütern, die vor 1992 spielten, gegenwärtigen Profitorhütern und in Amateurmannschaften auflaufenden Torhütern formuliert. Um dieses Vorhaben entsprechend auszuführen, werden systematische Spielbeobachtungen von insgesamt 90 Fußballspielen sorgfältig betrieben. Dabei handelt es sich um je 30 Spiele der Torhüter von vor 1992, nach 1992 und von gegenwärtigen Amateurteams. Ein umfassendes Beobachtungssystem inklusive einer Gliederung des Spielfelds dienen nach dem Datenerhebungsprozess dazu, eine umfassende statistische Analyse unter der Verwendung der Applikation IBM SPSS Statistics 23 durchführen zu können. Die Resultate geben hinreichend Aufschluss über eine augenscheinliche Spielstilmodifikation. Ein Einfluss der Rückpassregel auf das Spielverhalten der Torhüter stellt sich dabei als unabwendbar heraus. Ein neuer, gar moderner Spielstil scheint in der Ausbildung und im gegenwärtigen Erwachsenenfußball Fuß gefasst zu haben, der sich insbesondere durch ein ausgereiftes Spielverständnis (bezüglich Spielstand und verwendete Spielhandlungen), optimales Stellungsspiel (bei welchem der Torwart tendenziell weiter außerhalb des Torraumes agiert), hervorragende technische Fähigkeiten der Beine bzw. Füße und erhöhte Angriffsbereitschaft in den Vordergrund hebt. Nichtsdestotrotz verweist die statistische Auswertung größtenteils auf kleine Effekte sodass gewisse Ausprägungen, die den modernen Spielstil auszeichnen, milder betrachtet werden sollten.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
systematische Spielbeobachtung
Autor*innen
Kevin Bischof
Haupttitel (Deutsch)
Analyse des Spielverhaltens des Fußballtorwarts im Amateur- und Leistungssport sowie unter besonderer Berücksichtigung des Einflusses der Rückpassregel
Publikationsjahr
2018
Umfangsangabe
80 Seiten : Diagramme
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Michael Stöckl
Klassifikation
76 Sport, Freizeit, Erholung > 76.29 Sport, Sportwissenschaft: Sonstiges
AC Nummer
AC15173860
Utheses ID
47892
Studienkennzahl
UA | 066 | 826 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1