Detailansicht

Der Aktionspunkt 6 des BEPS-Programms aus betriebswirtschaftlicher Sicht
Christian Fankhauser
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Betriebswirtschaft
Betreuer*in
Otto A. Altenburger
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-21471.22776.548166-6
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
International tätige Unternehmen stellen eine große Herausforderung für die Steuergestaltung der Staaten dar. In diesem Zusammenhang analysiert diese Masterarbeit Aktionspunkt 6 des Programms betreffend Base Erosion and Profit Shifting (BEPS) der Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD). Dieser Aktionspunkt richtet sich gegen den Missbrauch von Doppelbesteuerungsabkommen (DBA). Die im Aktionspunkt 6 vorgeschlagenen Regelungen zielen darauf ab, Doppelbesteuerung zu verringern, ohne aber im selben Atemzug Spielraum für eine doppelte Nichtbesteuerung zu schaffen. Es wird eine Einführung in die betriebswirtschaftliche Steuerplanung gegeben, die in engem Zusammenhang mit dem Ausnützen von steuerlichen Schlupflöchern steht. Des Weiteren wird gezeigt, auf welche Art und Weise Unternehmen Steuervermeidung betreiben. Abschließend wird beschrieben, wie sich Österreich vor Abkommensmissbrauch schützt, beziehungsweise wie sich die Maßnahmen aus Aktionspunkt 6 auf die österreichische Abkommenspolitik auswirken und welche Haltung Österreich zu den einzelnen Maßnahmen einnimmt.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
BEPS OECD Steuerabkommen DBA
Autor*innen
Christian Fankhauser
Haupttitel (Deutsch)
Der Aktionspunkt 6 des BEPS-Programms aus betriebswirtschaftlicher Sicht
Publikationsjahr
2018
Umfangsangabe
V, 95 Seiten : Diagramme
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Otto A. Altenburger
Klassifikation
85 Betriebswirtschaft > 85.27 Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, Betriebliches Prüfungswesen
AC Nummer
AC15230262
Utheses ID
48875
Studienkennzahl
UA | 066 | 915 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1