Detailansicht

Silvanus und Diana als göttliches Paar im römischen Dalmatien
Amela Veledar
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Klassische Archäologie
Betreuer*in
Günther Schörner
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.55683
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-18495.06947.169669-8
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die vorliegende Masterarbeit beschäftigt sich mit den Gottheiten Silvanus und Diana im römischen Dalmatien. Obwohl ihre beiden Namen einen rein italischen Ursprung vermuten lassen, geht die Forschung größtenteils davon aus, dass der Kult dieses Götterpaares in der Provinz auf vorrömische Wurzeln zurückzuführen ist. Im Fokus steht jedoch meist die provinztypische Ikonographie des Silvanus als ziegenbeiniger Gott Pan, während Diana aufgrund ihrer klassischen Darstellungsweise als Jägerin mit Pfeil und Bogen erst in jüngerer Zeit vermehrt Beachtung geschenkt wurde. Besonders erweisen sich dabei vor allem zwei Reliefs aus Opačići (Glamoč), die nicht nur den „dalmatischen“ Silvanus, sondern auch eine vermeintlich „dalmatische“ Diana zeigen sollen. Während ältere Studien darin hauptsächlich das Ergebnis einer interpretatio graeca und/oder romana sehen, stellt sich die jüngere Literatur die Frage, ob die Vergesellschaftung von Silvanus und Diana nicht vielmehr das Ergebnis eines Akkulturationsprozesses in der römischen Kaiserzeit darstellt. So scheinen nämlich sowohl Silvanus als auch Diana die idealen Voraussetzungen dafür geliefert zu haben, um ursprünglich indigene Traditionen und Vorstellungen in einen provinzialrömischen Kontext zu transferieren.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Silvanus Diana Silvana Silvanae Nymphen Dalmatien indigen römisch Archäologie provinzialrömisch
Autor*innen
Amela Veledar
Haupttitel (Deutsch)
Silvanus und Diana als göttliches Paar im römischen Dalmatien
Publikationsjahr
2018
Umfangsangabe
VI, 155 Seiten : Illustrationen, Karten
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Günther Schörner
Klassifikationen
11 Theologie, Religionswissenschaft > 11.10 Antike Religionen: Allgemeines ,
11 Theologie, Religionswissenschaft > 11.17 Römische Religion ,
15 Geschichte > 15.07 Kulturgeschichte ,
15 Geschichte > 15.15 Archäologie ,
15 Geschichte > 15.17 Klassische Archäologie ,
15 Geschichte > 15.28 Römisches Reich ,
15 Geschichte > 15.70 Balkanstaaten ,
20 Kunstwissenschaften > 20.69 Kunst der Antike: Sonstiges
AC Nummer
AC15272942
Utheses ID
49205
Studienkennzahl
UA | 066 | 885 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1