Detailansicht

Fleischproduktion - Konventionelle und biologische Nutztierhaltung im Vergleich, basierend auf wissenschaftlichen Grundlagen und öffentlichen Meinungen
Nina Janisch
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Lebenswissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Lehramtsstudium UF Bewegung und Sport UF Haushaltsökonomie und Ernährung
Betreuer*in
Alexander Haslberger
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-22756.48905.830975-2
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Ziel dieser Arbeit ist es, die Fleischproduktion zwischen konventionellen und biologischen Nutztieren zu vergleichen und die dazu gehörigen Probleme aufzuweisen. Zuerst wird ein kleiner Einblick in den Fleischkonsum hinsichtlich der Ökonomie, der Gesellschaft und der Entwicklung dargeboten. Anschließend soll ein Vergleich die Unterschiede zwischen konventioneller und biologischer Nutztierhaltung genauer erläutern und die dabei schädigenden Umweltfaktoren offenlegen. Kritisch setzte man sich mit den Bio-Gütesiegel auseinander. Ein zusätzlicher Teil dieser Forschung bestand darin sich mit der Frage auseinanderzusetzen, ob Produkte, die dieses Gütesiegel besitzen, auch immer noch Bio sind. Zusammenfassend zeigt sich, dass die biologische Nutztierhaltung umweltschonender ist als die konventionelle, erwähnenswert ist jedoch die aktuelle Entwicklung, dass der Fleischkonsum eingeschränkt werden soll. Hinsichtlich dieser Tatsache kann eventuell eine vegetarisch oder vegan ernähren angedacht werden und ratsam sein. Generell müssen Bio Produkte genauer hinterfragt werden, da die Produkte nachweislich nicht immer 100% Bio sind.
Abstract
(Englisch)
The aim of this thesis was to discover the differences between meat production of conventionally and organically kept farm animals and thereby raising awareness of associated problems. First of all, an insight in the meat consumption regarding the economics, the society and the growing history of meat is given. Afterwards, differences between the conventional and organic livestock are enumerated and possible reasons for the harmful pollution across the world is discussed. Among other things the organic labels are not always proving that a product was 100 % organically produced; it depends on the different labels according to the product. The conclusion of this thesis is that meat production of conventionally kept a farm animals is more harmful for the environment than the organic production. It could be argued that living as a vegetarian or a vegan may have a positive impact on the environment. Checking organic products first before trusting the label on the product is important since not any product referred to as ‘organic’ is really 100 % organic.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
Meat production consumption seal of quality
Schlagwörter
(Deutsch)
Fleischproduktion Konsum Gütesiegel
Autor*innen
Nina Janisch
Haupttitel (Deutsch)
Fleischproduktion - Konventionelle und biologische Nutztierhaltung im Vergleich, basierend auf wissenschaftlichen Grundlagen und öffentlichen Meinungen
Publikationsjahr
2019
Umfangsangabe
31 Seiten : Illustrationen
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Alexander Haslberger
Klassifikationen
48 Land- und Forstwirtschaft > 48.60 Tierproduktion, Tierhaltung: Allgemeines ,
49 Hauswirtschaft > 49.25 Lebensmittelkunde, Ernährungslehre
AC Nummer
AC15338552
Utheses ID
49636
Studienkennzahl
UA | 190 | 482 | 477 |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1