Detailansicht

Reconfigurations of provisioning
austerity and interdependency in Volos, Greece
Andreas Karl Streinzer
Art der Arbeit
Dissertation
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Sozialwissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Doktoratsstudium Sozialwissenschaften (Dissertationsgebiet: Kultur- und Sozialanthropologie)
Betreuer*in
Thomas Fillitz
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-17288.69890.221475-3
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Diese Dissertation untersucht wirtschaftliche Transformationen in Volos, Griechenland, während Rezession und Austerität. Die kultur- und sozialanthropologische Auseinandersetzung mit Austerität und Krise konzentrierte sich bisher auf Solidaritätsökonomien, die Prekarisierung von Arbeit, oder die Analyse von Krisendiskursen. Diese Arbeit stellt die Interdependenz dieser und anderer Dimensionen von Krise in den Vordergrund. Sie fragt wie Austeritätspolitik, Einkommensverluste, Sparsamkeit in Haushalten, und Formen von Unterstützung und Aktivismus in wirtschaftlichen Alltagsleben zusammen spielen. Die Arbeit basiert auf zwölf Monaten ethnographischer Feldforschung zwischen 2014 und 2017 und stellt den multi-skalaren Ansatz „Rekonfigurationen der Versorgung“ vor. Der Ansatz unterstützt eine (historisch) vergleichende und post-fundamentistische (post-foundational) Ökonomische Anthropologie indem er das Zusammenspiel zwischen reproduktiven Ordnungen und situierten Praktiken in den Blick nimmt und so die Analyse von politischen Ökonomien und Alltagsleben kombiniert. Die Arbeit entwickelt den Ansatz durch eine Analyse tiefgreifender und konfliktreicher Rekonfigurationen, durch die Voliot*innen materielles Überleben, sozialen Status, und kulturelle Anerkennung suchen. Drei Teile kennzeichnen den Aufbau der Arbeit: Rekonfigurationen von Arbeit, von Konsum, und von Gesellschaftlichkeit. Der erste Teil zeigt wie Einkommen durch Arbeit abgewertet wurden während staatliche Transferleistungen gekürzt wurden, und wie Nicht-Arbeit Anerkennungsverhältnisse beeinträchtigt. Der zweite Teil analysiert die Auswirkungen von Haushaltsbudgets auf Einkaufsverhalten und Verschuldung, wie Sparsamkeit zur moralischen Praxis wurde, und wie Konsum moralisiert und temporalisiert wurde. Der dritte Teil stellt schliesslich auf verschiedene Formen von Unterstützung und Solidarität in versteckten und heroischen Formen ab und analysiert „gewöhnliche“ Transfers, den Protesthandel der Bewegung „Ohne Zwischenhändler“ und die Arbeit an Solidarität in der Komplementärwährung TEM. Die Ergebnisse verdeutlichen die Interdependenz von Versorgungswegen auf. Die Analyse der Rekonfigurationen zeigt die Verwickungen von Einkommen, Fürsorge, Einkauf, Anerkennung, und Solidarität. Auf verschiedene Art werden in den Bindungen, Ablösungen, Einschlüssen und Ausschlüssen der wirtschaftlichen Beziehungen intersektionale Ungleichheiten sichtbar.
Abstract
(Englisch)
This dissertation explores economic transformations during recession and austerity in urban Greece. Anthropologies of austerity and crisis focused largely on solidarity economies, processes of labour precarization, or analyses of crisis discourses. This thesis focuses on the interdependency of these and other dimensions of crisis. It asks how state austerity, income loss, household thriftiness, and forms of support and activism play together in everyday economic lives. Drawing from twelves months of ethnographic fieldwork between 2014 and 2017 in Volos, it introduces the multi-scalar framework of “reconfigurations of provisioning” for a comparative and post-foundationalist economic anthropology. The conceptual frameworks captures the interplay between reproductive orders and situated practices, hence combining an analysis of political economies and everyday lives by foregrounding interdependency. In developing this framework, I analyse the profound and conflictual reconfigurations by which people seek material survival, social status, and cultural recognition in Volos. The thesis is structured into three parts that each foregrounds one aspect: labour, consumption, and sociality. The first part shows how income through employment has been devalued while social transfers dimished, and how recognition was dislocated and recoupled in non-employment. The second part analyses how household budgeting affected purchasing and indebtedness, how thriftiness became a moral practice, and how consumption was moralised and temporalised. The third part then discusses forms of support and solidarity in hidden and heroic forms of ordinary transfers, the Without-Middlemen group Anosi, and the complementary currency TEM. The results illustrate the interdependency of itineraries of provisioning. Reconfigurations hence show the entanglement of incomes, care, purchasing, recognition, or solidarity. In various ways, intersecting inequalities became visible in the attachments, detachments, inclusions, and exclusions, that marked how Voliotes organised making a living and making a life.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
Economic Anthropology Greece Austerity Provisioning Households Labour Consumption Social Theory
Schlagwörter
(Deutsch)
Ökonomische Anthropologie Griechenland Austerität Versorgung Haushalte Arbeit Konsum Gesellschaftstheorie
Autor*innen
Andreas Karl Streinzer
Haupttitel (Englisch)
Reconfigurations of provisioning
Hauptuntertitel (Englisch)
austerity and interdependency in Volos, Greece
Paralleltitel (Deutsch)
Rekonfigurationen der Versorgung
Publikationsjahr
2019
Umfangsangabe
272 Seiten
Sprache
Englisch
Beurteiler*innen
Stephen Gudeman ,
Gisela Welz
Klassifikationen
70 Sozialwissenschaften allgemein > 70.00 Sozialwissenschaften allgemein: Allgemeines ,
71 Soziologie > 71.11 Gesellschaft ,
73 Ethnologie > 73.06 Ethnographie ,
73 Ethnologie > 73.30 Wirtschaftsethnologie: Allgemeines ,
73 Ethnologie > 73.40 Sozialethnologie: Allgemeines
AC Nummer
AC15389489
Utheses ID
50572
Studienkennzahl
UA | 796 | 310 | 307 |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1