Detailansicht

Väterlicher Kampf ums Überleben: Vater-Figuren in den Filmen von Alejandro González Iñárritu am Beispiel von Biutiful und The Revenant
Iris Maria Pichler
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Lehramtsstudium UF Französisch UF Spanisch
Betreuer*in
Kathrin Sartingen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-16860.28633.748164-0
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die vorliegende Arbeit behandelt die Vater-Figuren der beiden Filme Biutiful und The Revenant des mexikanischen Regisseurs Alejandro González Iñárritu. Es wurde sich dazu in einem ersten Abschnitt mit der Figurenanalyse im Film auseinandergesetzt, wobei auf Jens Eders Werk Die Figur im Film: Grundlagen der Figurenanalyse eingegangen wurde. Durch eine Übersicht der sich über die Jahrzehnte hinweg entwickelten sowie aktueller Vater-Figuren in diversen Filmen unterschiedlicher Genres konnten bereits etablierte Vatertypen herausgearbeitet werden. In der anschließenden Filmanalyse wurden die Figuren auf ihre Vaterschaft untersucht, wobei sich an einzelnen der analyseleitenden Fragen, welche Eder in seinem Werk bereitstellt, orientiert wurde. Ein Vergleich gemeinsamer, ausgeprägter Merkmale der Protagonisten der beiden Filme in ihren Rollen als Väter ermöglichte schließlich die Ausarbeitung eines eigenen Typs von Vater-Figur: jener Vater, der seiner Kinder wegen ums Überleben kämpft.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Alejandro González Iñárritu Vater-Figuren Biutiful The Revenant
Autor*innen
Iris Maria Pichler
Haupttitel (Deutsch)
Väterlicher Kampf ums Überleben: Vater-Figuren in den Filmen von Alejandro González Iñárritu am Beispiel von Biutiful und The Revenant
Publikationsjahr
2019
Umfangsangabe
100 Seiten : Illustrationen
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Kathrin Sartingen
Klassifikation
24 Theater, Film, Musik > 24.30 Film: Allgemeines
AC Nummer
AC15464141
Utheses ID
51359
Studienkennzahl
UA | 190 | 347 | 353 |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1