Detailansicht

Subliminal cues, cue directed saccade activation and attentional capture
Nicolas Klant
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Psychologie
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Psychologie
Betreuer*in
Ulrich Ansorge
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-22399.44774.636872-2
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Um zu testen, ob unterschwellige, plötzlich einsetzende Hinweisreize die Zielwahrnehmung erleichtern (Aufmerksamkeit auf sich zogen) oder Hinweisreiz-gesteuerte Sakkaden aktivieren, nutzten wir ein bereits bestehendes Versuchsprotokoll und führten eine Anti-Sakkaden Bedingung ein. Der Hinweisreiz war uninformativ und setzte plötzlich ein. Zusätzliche Reize erschienen 32 ms nach dem Hinweisreiz an der anderen möglichen Hinweisreizposition und erweckten so den Eindruck von gleichzeitigem Auftreten des Hinweisreizes und der anderen Reize. Der Hinweisreiz wurde entweder an der gleichen Position (gültiger Versuch) wie der schwarze Zielreiz oder an einer anderen Position auf der anderen Seite des Bildschirms (ungültiger Versuch) gezeigt. Die Versuchsteilnehmer machten Sakkaden zum Zielreiz (Pro- Sakkadenaufgabe) oder vom Zielreiz weg (Anti- Sakkadenaufgabe). Die Aufgaben waren geblockt und wurden Versuchsteilnehmern in unterschiedlicher Reihenfolge vorgegeben. Falls der Hinweisreiz Sakkaden programmierte, wie die Prämotortheorie der Aufmerksamkeit voraussagt, erwarteten wir schnellere Reaktionszeiten in gültigen Versuchen (im Vergleich zu ungültigen Versuchen) in der Pro-Sakkadenaufgabe, aber keine Effekte oder langsamere Reaktionszeiten in gültigen Versuchen (im Vergleich zu ungültigen Versuchen) in der Anti-Sakkadenaufgabe. Falls der Hinweisreiz Aufmerksamkeit auf sich zog, erwarteten wir schnellere Reaktionszeiten in gültigen Versuchen (im Vergleich zu ungültigen) sowohl in der Pro- als auch in der Anti-Sakkadenaufgabe. Dies war der Fall, was im Widerspruch zu den Vorhersagen der Prämotortheorie der Aufmerksamkeit steht und darauf hinweist, dass unser unterschwelliger Hinweisreiz Aufmerksamkeit auf sich zogen.
Abstract
(Englisch)
To test if subliminal abrupt onset cues facilitate target perception (attentional capture) or activate cue directed saccades, we adopted a previously used experimental protocol introducing an anti-saccade condition. The cue was an uninformative abrupt onset cue. Additional onsets at the other possible display location followed 32 ms after the cue, giving the impression of simultaneity. The cue was shown either at the same position (valid condition) as the black target or at a different position on the other side of the screen (invalid condition). Participants made speeded saccades toward (pro-saccade condition) or away from the target (anti-saccade condition). The tasks were blocked and counterbalanced. If the cues activated cue directed saccades, as the premotor theory of attention predicts, faster reaction times in valid trials (compared to invalid trials) in the pro-saccade task, but no effects or slower reaction times in valid trials (compared to invalid trials) in the anti-saccade task were expected. If cues captured attention, we expected faster reaction times in valid compared to invalid trials in both the pro- as well as the anti-saccade condition. This was the case, contradicting the predictions made by the premotor theory of attention and indicating that our subliminal cues captured attention.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
Attentional capture subliminal cues oculomotor priming
Schlagwörter
(Deutsch)
Aufmerksamkeit unbewusste Hinweizreize Sakkaden
Autor*innen
Nicolas Klant
Haupttitel (Englisch)
Subliminal cues, cue directed saccade activation and attentional capture
Paralleltitel (Deutsch)
Sublimale Cues, cue aktivierte Sakkaden und Aufmerksamkeit
Publikationsjahr
2019
Umfangsangabe
[32] Seiten : Illustrationen
Sprache
Englisch
Beurteiler*in
Ulrich Ansorge
Klassifikationen
77 Psychologie > 77.05 Experimentelle Psychologie ,
77 Psychologie > 77.31 Kognition ,
77 Psychologie > 77.37 Aufmerksamkeit
AC Nummer
AC15532856
Utheses ID
52563
Studienkennzahl
UA | 066 | 840 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1