Detailansicht

Agile Organisationen
Managementaufgaben und die Rolle der Führung
Leonie Franziska May
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Internationale Betriebswirtschaft
Betreuer*in
Rudolf Vetschera
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-27940.96274.237467-4
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Unternehmen stehen einer dynamischen Umwelt gegenüber, unter anderem ausgelöst durch Digitalisierung, Globalisierung und steigenden Kundenansprüchen. Sie werden dadurch gezwungen, ihre Organisationsstrukturen zu überdenken. Als Lösung wird das Konzept der Agilität gehandelt; denn handelt ein Unternehmen agil, kann es sich schnell und effektiv an neue Gegebenheiten anpassen und sich proaktiv auf Veränderungen vorbereiten. Strukturen und Aufgaben in einer agilen Organisation unterscheiden sich erheblich von denen in klassischen Organisationen. Grundlage für die agile Organisation ist die Selbstorganisation. Um diese neue Art des Arbeitens zu ermöglichen, muss der Führungsstil angepasst werden, denn Führung ist ein zentrales Element, das den Agilitätsgrad einer Organisation beträchtlich beeinflusst. Die Rolle einer Führungskraft innerhalb der agilen Organisation verändert sich maßgeblich. Vorgesetzte entwickeln sie sich zu Beratern, Trainern und Dienern. Ihre fachliche Expertise rückt dabei in den Hintergrund. Die besondere Herausforderung liegt darin, dass die Führungskraft die Sinnhaftigkeit der neuen Position anerkennt und diese nicht als Machtverlust interpretiert. Obwohl das Konzept der Agilität in der Praxis weitestgehend positiven Zuspruch erhält, gibt es vergleichsweise wenig belegte erfolgreiche Transformationen. Daher hat es sich diese Arbeit zur Aufgabe gemacht, das Konzept kritisch zu beleuchten und kommt zu dem Ergebnis, dass das Konzept der Agilität eine Lösung zur Bewältigung heutiger wirtschaftlicher Herausforderung sein kann. Erstens, wenn das Konzept sinnvoll für die Organisation ist, im Hinblick auf die Ziele und Strategie, die ein Unternehmen verfolgt. Zweitens, wenn die agile Führung funktioniert und Drittens, wenn der Transformationsprozess auf das Unternehmen, insbesondere auf seine Kultur und Mitarbeiter, abgestimmt ist. Allerdings sollte klar sein, dass es keinen Sinn macht, blind einem Trend zu folgen und Organisationsmitglieder in ein vorgegebenes Konzept hinein zu zwängen. Vielmehr geht es darum, einen eigenen Weg zu finden, abhängig von der Situation des Unternehmens, dem Markt, den Mitarbeitern und den Kunden.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Agile Organisation agile Führung
Autor*innen
Leonie Franziska May
Haupttitel (Deutsch)
Agile Organisationen
Hauptuntertitel (Deutsch)
Managementaufgaben und die Rolle der Führung
Publikationsjahr
2021
Umfangsangabe
III, 86, IV-XII Seiten
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Rudolf Vetschera
Klassifikation
85 Betriebswirtschaft > 85.09 Unternehmensorganisation
AC Nummer
AC16217290
Utheses ID
58023
Studienkennzahl
UA | 066 | 914 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1