Detailansicht

A new level of ambition
security issues inside and outside the European Union in the 21st century
Caroline Parsché
Art der Arbeit
Master-Thesis (ULG)
Universität
Universität Wien
Fakultät
Postgraduate Center
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Universitätslehrgang für Internationale Studien (M.A.I.S.-Lg)
Betreuer*in
Markus Kornprobst
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-11157.54382.874445-6
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Das Forschungsfeld dieser Arbeit konzentriert sich auf folgende Frage: Was prägt die Entwicklung der Europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik im 21. Jahrhundert? Über die existierende Literatur hinaus verfolgt diese Arbeit einen eklektischen Ansatz in einer Kombination aus liberalem Institutionalismus, Neofunktionalismus und neoklassischem Realismus. Auf diese Art und Weise untersucht diese Arbeit innenpolitische und externe Faktoren, sowie die Hauptlager innerhalb der Mitgliedsstaaten in Bezug auf die EU-Sicherheits- und Verteidigungspolitik. Sie zeigt, dass die Union aufgrund einer zunehmend instabilen europäischen Nachbarschaft und einer komplexeren Sicherheitslandschaft keine andere Wahl hat, als einen Vorstoß in Richtung einer ehrgeizigeren Sicherheits- und Verteidigungsagenda zuzulassen. Die Arbeit ist in vier Hauptteile gegliedert, beginnend mit einer historischen Entwicklung der europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik, bis hin zur institutionellen Ausgestaltung und den relevanten Akteuren. Anhand der bereits existierenden Literatur identifiziert diese Arbeit mehrere Stärken und Schwächen. Die drei empirischen Kapitel analysieren darüber hinaus die einflussreichsten Wegbereiter und Restriktionen im Bereich der europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik. Abschließend gibt diese Arbeit einen Ausblick auf die Zukunft der europäischen Sicherheit und Verteidigung.
Abstract
(Englisch)
The research of this thesis focuses on the following question: What are the main enablers and constraints in the development of a Common Security and Defence Policy in the 21st century? Beyond existing literature, this thesis follows an eclectic approach with liberal institutionalism, neofunctionalism and neo-classical realism by opening up the research to domestic politics, as well as to external factors, which is done by examining the main camps within the EU regarding security and defence. It shows that an increasingly instable European neighbourhood and a more complex security landscape has left the Union with no choice but to allow a push towards a more ambitious security and defence agenda. The thesis is structured in four main parts beginning with the historical evolution of European defence and its main turning points, to the institutional design and the relevant actors. Existing literature is reviews and categorized into its strengths and weaknesses. Further on, the three empiric chapters inquire and analyse the key enablers and constraints of the Union’s security and defence agenda in the 21st century. Finally, a brief outlook on the future of European security and defence is provided for in the conclusion.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
Defence security security- and defence policy European Union EU
Schlagwörter
(Deutsch)
Verteidigung Sicherheit Sicherheits- und Verteidigungspolitik Europäische Union EU
Autor*innen
Caroline Parsché
Haupttitel (Englisch)
A new level of ambition
Hauptuntertitel (Englisch)
security issues inside and outside the European Union in the 21st century
Publikationsjahr
2021
Umfangsangabe
62 Seiten : Illustrationen
Sprache
Englisch
Beurteiler*in
Markus Kornprobst
Klassifikation
89 Politologie > 89.73 Europapolitik, Europäische Union
AC Nummer
AC16456497
Utheses ID
59850
Studienkennzahl
UA | 992 | 940 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1