Detailansicht

Hoher Repräsentant in Bosnien und Herzegowina
das Amt des Hohen Repräsentanten in Bosnien und Herzegowina im Zentrum der Debatte: Rolle, Position und Handlungsmöglichkeit
Cvijetin Benovic
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Sozialwissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Politikwissenschaft
Betreuer*in
Vedran Dzihic
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-13088.48084.534432-2
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
In der Nachkriegszeit hat Bosnien und Herzegowina bedeutende Fortschritte bei den Prozessen der Friedenskonsolidierung sowie bei den Prozessen des demokratischen und institutionellen Aufbaus erzielt. Die internationale Gemeinschaft hat einen unermesslichen Beitrag zu diesen Errungenschaften geleistet, vor allem durch das Amt des Hohen Repräsentanten (OHR) in Bosnien und Herzegowina, einer Ad-hoc Institution, die zur Überwachung der Umsetzung des zivilen Teils des Friedensabkommens von Dayton eingerichtet wurde. In diesem Zusammenhang wurde der heutige institutionelle Rahmen weitgehend, entweder durch Gesetze direkt vom Amt des Hohen Repräsentanten oder indirekt unter ständigem Druck, was letztendlich zu Kompromissen zwischen den politischen Akteuren in Bosnien und Herzegowina führte, errichtet. Andererseits erfordert die euro-atlantische Integration als Grundausrichtung von Bosnien und Herzegowina neue Reformen, da der institutionelle Rahmen teilweise im Widerspruch zu europäischen Standards steht. In diesem Zusammenhang stellte sich die Frage, inwieweit das Amt des Hohen Repräsentanten zu den notwendigen institutionellen Reformen beitragen könnte, was wiederum eine internationale Debatte über seine Position und Rolle in Bosnien und Herzegowina eröffnete. Angesichts dieser Tatsache, d.h. der Diskussion und breiteren internationalen Debatte über die Rolle des Hohen Repräsentanten in Bosnien und Herzegowina und der Möglichkeit, Reformprozesse anzustoßen, ist es die Absicht des Autors, seine Forschung anzubieten, um einen Beitrag zu dieser Debatte zu leisten.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Bosnien und Herzegowina Hoher Repräsentant Position Rolle Handlungsmöglichkeit Nationale, regionale und internationale Akteure
Autor*innen
Cvijetin Benovic
Haupttitel (Deutsch)
Hoher Repräsentant in Bosnien und Herzegowina
Hauptuntertitel (Deutsch)
das Amt des Hohen Repräsentanten in Bosnien und Herzegowina im Zentrum der Debatte: Rolle, Position und Handlungsmöglichkeit
Publikationsjahr
2021
Umfangsangabe
116 Seiten
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Vedran Dzihic
Klassifikationen
89 Politologie > 89.00 Politologie: Allgemeines ,
89 Politologie > 89.70 Internationale Beziehungen: Allgemeines
AC Nummer
AC16528769
Utheses ID
61621
Studienkennzahl
UA | 066 | 824 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1