Detailansicht

Intersexualität aus rechtlicher Perspektive
Eva Matt
Art der Arbeit
Dissertation
Universität
Universität Wien
Fakultät
Rechtswissenschaftliche Fakultät
Betreuer*in
Gerhard Luf
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-30318.42439.488954-5
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Diese Arbeit ist die erste Dissertation zum Thema Intersexualität aus rechtlicher Perspektive in Österreich. Ihr Ziel ist es, die derzeitige Praxis geschlechtszuweisender Behandlungen intersexueller Kinder einer kritischen rechtlichen Überprüfung zu unterziehen, Probleme aufzuzeigen und Lösungsmöglichkeiten anzubieten. Der erste Teil widmet sich der Frage der medizinischen Interventionen. Nach einer Einführung in den medizinischen Diskurs und der Darstellung des sogenannten Intersex Case Managements soll vor dem Hintergrund medizinrechtlicher Grundsätze aufgezeigt werden, warum sich geschlechtszuweisende Eingriffe rechtlich als problematisch darstellen. Rechtspolitische Überlegungen werden sich auf der Grundlage eines Vorschlags einer möglichen gesetzlichen Regelung mit der Frage beschäftigen, wie die Rechte intersexueller Kinder auf körperliche Integrität und Selbstbestimmung – im Sinne eines „Rechts auf offene Zukunft“ – so gut wie möglich gewahrt werden können. Der zweite Teil der Arbeit beschäftigt sich mit der Frage nach dem „Personenstand ‚Zwitter’“. Nach einer Darstellung der Grundlagen des österreichischen Personenstandsrechts und einem kurzen Blick in der Rechtsgeschichte, werden rechtliche Möglichkeiten aufgezeigt, wie mit intersexuellen Menschen umgegangen wird, bzw Lösungen skizziert, wie mit ihnen umgegangen werden könnte.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Intersexualität (DSD) geschlechtszuweisende Eingriffe an Kindern Autonomie Recht auf offene Zukunft körperliche Integrität Personenstand Zwitter
Autor*innen
Eva Matt
Haupttitel (Deutsch)
Intersexualität aus rechtlicher Perspektive
Publikationsjahr
2009
Umfangsangabe
171 S.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*innen
Gerhard Luf ,
Nikolaus Benke
Klassifikationen
86 Recht > 86.02 Rechtsphilosophie ,
86 Recht > 86.22 Familienrecht ,
86 Recht > 86.32 Privatrecht: Sonstiges ,
86 Recht > 86.42 Strafrecht: Sonstiges ,
86 Recht > 86.56 Gesundheitsrecht, Lebensmittelrecht
AC Nummer
AC07914867
Utheses ID
6840
Studienkennzahl
UA | 083 | 101 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1