Detailansicht

"Corporate Sound" - Allgemeines und ein Vergleich einiger österreichischer Unternehmen
Christina Pollak
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Betreuer*in
Michael Weber
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.11244
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29171.60273.826161-4
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Veränderte Rahmenbedingungen für Unternehmen erfordern ganzheitliche Unternehmensstrategien, um Werte und Ziele zu vermitteln. Das Konzept der Corporate Identity beschränkt sich nicht mehr auf die klassischen Instrumente Communication, Design und Behavior, sondern wird unter anderem durch die akustische Komponente Corporate Sound erweitert. Frei übersetzt bezeichnet Corporate Sound den charakteristischen Klang eines Unternehmens. Der Einsatz von Klängen führt zu klaren Wettbewerbsvorteilen für Unternehmen: zum Beispiel Erhöhung der Wiedererkennung und Auslösung positiver Emotionen. Dabei ist es wichtig, dass der Klang passend, unverwechselbar, einprägsam, anpassungsfähig und prägnant ist. Verschiedene akustische Elemente (Audiologo, Jingle, Corporate Song, Corporate Voice, Sound-Ground, Sound-Icon, Sound-Symbol und Firmenhymne) können in unterschiedlichen Unternehmensbereichen zur Anwendung kommen. Anhand einer empirischen, qualitativen Untersuchung wurden vier österreichische Unternehmen hinsichtlich ihres Corporate Sounds analysiert: Wiener Stadtwerke Holding AG, Prater Service GmbH, Telekom Austria AG und Schärdinger. Es zeigt sich, dass Musik und Klänge, trotz unterschiedlicher Zugänge, von allen vier Unternehmen strategisch eingesetzt werden, wobei die Unternehmensbereiche TV, Radio und Telefonservice am häufigsten genutzt werden. Die verwendeten akustischen Elemente sind Corporate Song, Corporate Voice, Audiologo und Sound-Ground. Musikalisch sind die akustischen Elemente bei allen vier Unternehmen einfach gestaltet, beispielsweise beim Aufbau oder den verwendeten Harmonien. Corporate Sound ist ein junges Forschungsgebiet und gewinnt in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung für Unternehmen.
Abstract
(Englisch)
Changes in frameworks for companies involve comprehensive business strategies in order to convey values and goals. The concept of corporate identity is not longer limited to the traditional instruments of communication, design and behavior but is extended by acoustic components of corporate sound. Loosely translated, corporate sounds represent the distinctive sound of a company. The use of sounds leads to clear competitive advantages for companies: for example the increase of recognition and activation of positive emotions. It is important that corporate sound is fit, distinctive, memorable, flexible, and concise. Different acoustic elements (Audiologo, Jingle, Corporate Voice, Sound-Icon, Sound-Symbol and Corporate hymn) can be applied in different corporate departments. Based on an empirical, qualitative study, four Austrian corporations were analyzed in regards to their corporate sounds: Wiener Stadtwerke Holding AG, Prater Service GmbH, Telekom Austria AG und Schärdinger. It is then shown that music and sounds are – despite various approaches – utilized by all four corporations strategically whereas in the departments TV, radio and telephone service they are used most. The acoustic elements used are Corporate Song, Corporate Voice, Audiology and Sound-Ground. Musically, these acoustic elements are composed in a simple manner in all four corporations; for example in their build-up or the harmonies that are used. Corporate Sound is a new field of research and has gained importance for companies in the last years.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
Corporate Sound
Schlagwörter
(Deutsch)
Corporate Sound
Autor*innen
Christina Pollak
Haupttitel (Deutsch)
"Corporate Sound" - Allgemeines und ein Vergleich einiger österreichischer Unternehmen
Publikationsjahr
2010
Umfangsangabe
153 S.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Michael Weber
Klassifikationen
24 Theater, Film, Musik > 24.40 Musik: Allgemeines ,
85 Betriebswirtschaft > 85.40 Marketing
AC Nummer
AC08264290
Utheses ID
10141
Studienkennzahl
UA | 316 | | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1