Detailansicht

Ostalgie und Intermedialität
narratologische Perspektiven auf ausgewählte Romane und filmische Texte Thomas Brussigs
Ursula Rathensteiner
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Betreuer*in
Martin Neubauer
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.11485
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29696.90945.303162-0
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Diese Arbeit befasst sich im Besonderen mit zwei relativ jungen Konzepten, nämlich mit Intermedialität und Ostalgie. Diese sind zwei zentrale Faktoren einer Analyse der ausgewählten Primärtexte Thomas Brussigs: Roman und Film "Helden wie wir", Roman und Film "(Am kürzeren Ende der) Sonnenallee". Die wissenschaftlichen Konzepte werden anfangs theoretisch ausgeleuchtet. Eine genaue narratologische Analyse jedes Einzeltextes liefert in einem weiteren Schritt wichtige Erkenntnisse zur Verwendung von Ostalgie und Intermedialität. Im Zentrum stehen also Einblicke in die Erählstrategie der Primärtexte, welche sich auf die im Titel genannten Konzepte stützt.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
Thomas Brussig intermediality Ostalgie GDR
Schlagwörter
(Deutsch)
Thomas Brussig Intermedialität Ostalgie DDR
Autor*innen
Ursula Rathensteiner
Haupttitel (Deutsch)
Ostalgie und Intermedialität
Hauptuntertitel (Deutsch)
narratologische Perspektiven auf ausgewählte Romane und filmische Texte Thomas Brussigs
Publikationsjahr
2010
Umfangsangabe
185 S. : Ill., graph. Darst.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Martin Neubauer
Klassifikation
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.97 Texte eines einzelnen Autors
AC Nummer
AC08313865
Utheses ID
10365
Studienkennzahl
UA | 332 | | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1