Detailansicht

Kulturtransfer in der Übersetzung
am Beispiel des US-amerikanischen Ratgebers "Men are from Mars, womesn are from Venus" von John Gray und der japanischen Übersetzung
Maria Yuuzuki Ripplinger
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Zentrum für Translationswissenschaft
Betreuer*in
Mary Snell-Hornby
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.13891
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-30116.15487.868159-6
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die vorliegende Masterarbeit hat zum Ziel aufzuzeigen, wie wichtig vor allem bei Themen, die interkulturell stark divergieren, inhaltliche Anpassungen in Bezug auf den kulturellen Hintergrund der RezipientInnen sind, um eine funktionierende und somit gelungene Übersetzung zu erhalten. Das dafür verwendete Beispiel ist der US-amerikanische Ratgeber „Men Are from Mars, Women Are from Venus“ von John Gray und die japanische Übersetzung „Besuto patona ni naru tame ni“ von Nagisa Oshima. Ein interkultureller Vergleich der betroffenen Kulturkreise bietet den LeserInnen genügend Hintergrundwissen, um die weiteren Ausführungen nachvollziehen zu können. Die angewandte funktionale Übersetzungsanalyse basiert auf der pragmatisch-funktionalen Textanalyse nach Nord. Mit Hilfe der textexternen und textinternen Faktoren werden allgemeine Divergenzen zwischen Ausgangs- und Zieltext festgestellt. Danach werden zahlreiche Textstellen eingehend auf ihre Funktionalität analysiert; sie illustrieren in ihrer Vielfalt die Notwendigkeit kulturspezifischer Anpassungen des Inhalts.
Abstract
(Englisch)
The aim of this Master’s thesis is to illustrate the importance of adapting the content of a non-fiction book to the cultural background of the recipients in order to make it a functional, i.e. good, translation – especially if the topic of the book is perceived differently in the respective cultures. The two texts analyzed are John Gray’s how-to book “Men Are from Mars, Women are from Venus” and the Japanese translation “Besuto patona ni naru tame ni” by Nagisa Oshima. A comparison of the US-American and the Japanese culture will give the reader enough insight to understand the arguments that follow. The model of translation criticism used in this thesis is based on Nord’s pragmatic-functional text analysis. By comparing the text-external and text-internal factors, general differences between the source and the target text are determined. Specific passages are then analyzed as to whether the translations func-tion; their large variety emphasizes the necessity of adapting the content to the respective cultural background.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
cultural transfer culture Japan USA
Schlagwörter
(Deutsch)
Kulturtransfer Kultur Japan USA
Autor*innen
Maria Yuuzuki Ripplinger
Haupttitel (Deutsch)
Kulturtransfer in der Übersetzung
Hauptuntertitel (Deutsch)
am Beispiel des US-amerikanischen Ratgebers "Men are from Mars, womesn are from Venus" von John Gray und der japanischen Übersetzung
Paralleltitel (Englisch)
Cultural transfer in translation
Publikationsjahr
2011
Umfangsangabe
VIII, 109 S. : Ill.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Mary Snell-Hornby
Klassifikationen
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.10 Sprache in Beziehung zu anderen Bereichen der Wissenschaft und Kultur ,
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.84 Sonstige literarische Gattungen ,
18 Einzelne Sprachen und Literaturen allgemein > 18.03 Englische Sprache und Literatur ,
18 Einzelne Sprachen und Literaturen allgemein > 18.91 Japanische Sprache und Literatur
AC Nummer
AC08569417
Utheses ID
12482
Studienkennzahl
UA | 060 | 342 | 378 |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1