Detailansicht

Glauben der Muslime im Koran
Mahdi Hussain Al-Helu
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Betreuer*in
Rüdiger Lohlker
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29865.41201.357863-9
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Das vorliegende Werk handelt vom wichtigsten Buch der Muslime, dem Koran. In dieser Arbeit wird auf die Bedeutung, die sie ihm zumessen eingegangen. Zunächst wird die caqīda, der Glaube der Muslime erläutert, und die verschiedenen Rechtsschulen der Muslime erwähnt. Ein eigener Teil wird der Studie der Zayditen gewidmet, die im schiitischen Islam eine Sonderstellung einnehmen. Der Hauptteil beschäftigt sich mit der Wichtigkeit des Korans für die Muslime, die Gründe für seine Herabsendung, sein Inhalt und die Ziele, die er verfolgt. Der Auslegung des Korans wird großem Wert beigemessen, da viele Verse verschlüsselt oder mehrdeutig sind und deshalb einer Interpretation bedürfen. Deshalb stellt die Koranexegese eine eigene Literaturgattung dar. Aufgrund der Bedeutung der Exegesen, wird nicht nur der Koran in verschiedene Sprachen übersetzt, sondern auch die Auslegungen und mittlerweile finden sich auch zahlreiche europäischsprachige Bücher über Koranexegese. Obwohl der Koran in viele Sprachen übersetzt wurde, gilt nur die arabische Ausgabe als die Richtige. Der Koran hat sich dadurch aber nicht verändert, sondern ist über die Jahre hinweg gleich geblieben. Dieser Umstand gilt als ein Wunder, auf das ebenfalls eingegangen werden soll.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Koran Muslime Koranexegese Islamische Strömungen
Autor*innen
Mahdi Hussain Al-Helu
Haupttitel (Deutsch)
Glauben der Muslime im Koran
Publikationsjahr
2011
Umfangsangabe
92 S.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Rüdiger Lohlker
Klassifikation
11 Theologie, Religionswissenschaft > 11.81 Koran
AC Nummer
AC08525530
Utheses ID
12560
Studienkennzahl
UA | 385 | | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1