Detailansicht

Das zeitgenössische deutschsprachige Haiku
Imitation oder eigenständige Dichtung? ; Analyse eines Kulturtransfers
Karin Dögl
Art der Arbeit
Magisterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Betreuer*in
Ingrid Getreuer-Kargl
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.13981
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29529.14011.531959-3
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die Diplomarbeit widmet sich der Fragestellung, auf welcher Stufe des Kulturtransferprozess sich die japanische Kurzlyrikform Haiku im deutschsprachigen Raum heute befindet. Im Zuge dessen werden sowohl eine geschichtliche Untersuchung der Übernahme der Gedichtform als auch Experteninterviews mit zeitgenössischen Dichtern betrachtet. Darüber hinaus wird auch untersucht, ob anhand der Theorie des Kulturtransfers, dieser Prozess aus heutiger Sicht als abgeschlossen betrachtet werden kann und das deutschsprachige Haiku als eigenständige Literaturgattung bezeichnet werden kann. Dies soll dazu dienen, das Gedicht in den Rezeptionsprozess, der von der Übertragung, der Imitation und Adaption bis zur diskursiven Interpretation und produktiven Produktion reicht, einzuordnen. Die Wahrnehmung des Kulturartefakts wird dann anhand relevanter Übersetzungen und Anthologien sowie den Aussagen der Interviewteilnehmer untersucht. Zum Schluss werden die Ergebnisse der Betrachtungen zusammengeführt und nach der Theorie des Kulturtransfers bewertet. So sollen Gründe für die einzelnen Entwicklungsstufen und der Hypothese, dass die Gedichtform hierzulande bereits produktiv rezipiert wird, herausgestellt werden.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Japan Lyrik Poesie Haiku Kulturtransfer
Autor*innen
Karin Dögl
Haupttitel (Deutsch)
Das zeitgenössische deutschsprachige Haiku
Hauptuntertitel (Deutsch)
Imitation oder eigenständige Dichtung? ; Analyse eines Kulturtransfers
Publikationsjahr
2011
Umfangsangabe
169 S.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Ingrid Getreuer-Kargl
Klassifikationen
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.83 Lyrik ,
18 Einzelne Sprachen und Literaturen allgemein > 18.91 Japanische Sprache und Literatur
AC Nummer
AC08531687
Utheses ID
12562
Studienkennzahl
UA | 066 | 843 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1