Detailansicht

Konfigurationen der Küche
eine semiotische Analyse von Printwerbungen der 60er, 70er und 80er Jahre
Birgit Schwarz
Art der Arbeit
Magisterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Sozialwissenschaften
Betreuer*in
Rainer Gries
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.15719
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29450.08966.436655-0
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Seit der Nachkriegszeit und der Wiederaufbauphase nach dem Zweiten Weltkrieg hat die Gesellschaft einen bemerkenswerten Wandel durchlaufen, insbesondere die verbesserten ökonomischen und wirtschaftlichen Bedingungen führten zu tiefgreifenden gesellschaftlichen Veränderungen. Die vorliegende Arbeit geht der Frage nach, welche Entwicklungen der Gesellschaft durch die Werbung in den 60er, 70er und 80er Jahren aufgegriffen wurden. Als Untersuchungskriterium wurden nur Anzeigen ausgewählt, welche sich Raum Küche abspielen. Mittels Planarer Semiotik wurden jeweils eine Printwerbung der 60er, 70er und 80er Jahre auf Veränderungen der Bedeutung des Raumes Küche, der Darstellung der Modernisierung der Gesellschaft, dem Umgang mit der fortschreitenden Technisierungswelle, den Veränderungen von Werten, der Rollenverteilung und Arbeitsstrukturierung in der Küche untersucht. Die Ergebnisse der Analysen, welche anschließend mit Erkenntnissen aus der Literatur erklärt wurden, verweisen auf einen deutlichen Zusammenhang zwischen der Entwicklung der Werbung und der Gesellschaft. Es zeigen sich Veränderungen bezüglich der Bedeutung und der Konzeption des Raumes Küche, von einer reinen Arbeitsküche hin zu einem Wohnraum, in welchem die steigende technische Ausstattung dazu geführt hat, dass diese mehr und mehr zu einem Prestigeobjekt wurde. Weiters wurden Individualisierungsbewegungen der jeweiligen Zeit aufgegriffen und neue weibliche Rollenbilder aufgezeigt, welche mit einem enormen Wandel von Werten einhergingen. Veränderungen bezüglich des Rollenbildes Mann konnten keine festgestellt werden. Insgesamt blieb in allen analysierten Sujets, gleichsam wie in der Gesellschaft, die geschlechtsspezifische Rollenverteilung im Haushalt aufrecht erhalten.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Werbung Küche Gesellschaft Technik Rollenbild Werte
Autor*innen
Birgit Schwarz
Haupttitel (Deutsch)
Konfigurationen der Küche
Hauptuntertitel (Deutsch)
eine semiotische Analyse von Printwerbungen der 60er, 70er und 80er Jahre
Publikationsjahr
2011
Umfangsangabe
92 S. : Ill.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Rainer Gries
Klassifikationen
05 Kommunikationswissenschaft > 05.00 Kommunikationswissenschaft: Allgemeines ,
05 Kommunikationswissenschaft > 05.12 Kommunikationsprozesse ,
05 Kommunikationswissenschaft > 05.20 Kommunikation und Gesellschaft ,
05 Kommunikationswissenschaft > 05.30 Massenkommunikation, Massenmedien: Allgemeines ,
05 Kommunikationswissenschaft > 05.99 Kommunikationswissenschaft: Sonstiges
AC Nummer
AC08841196
Utheses ID
14107
Studienkennzahl
UA | 066 | 841 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1