Detailansicht

"Hollywoodstar, weiblich, über 50, sucht ..."
rollenbezogene Altersdiskriminierung von über 50-jährigen Hollywoodschauspielerinnen und Möglichkeiten diese zu umgehen anhand des Beispiels von Meryl Streep
Barbara Silke Knoll
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Betreuer*in
Claus Tieber
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.16349
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29776.17545.913354-0
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die vorliegende Diplomarbeit beschäftigt sich mit der Altersdiskriminierung beziehungsweise mit den daraus resultierenden Einschränkungen im Rollenspektrum von über 50-jährigen Star-SchauspielerInnen im Hollywoodfilm. Die zentrale Frage, wie und unter welchen Voraussetzungen es möglich ist als weibliche Star-Schauspielerin eine rollenbezogene Altersdiskriminierung zu durchbrechen, soll im Laufe dieser Diplomarbeit beantwortet werden. Als Ausgangspunkt dienen hier die historisch- theoretische Auseinandersetzung mit dem „Studio- und Star-System“ und die geschlechtsspezifische Darstellung von weiblichen Stars im Laufe der Geschichte Hollywoods. Die Auswirkungen von Altersdiskriminierung im Rollenangebot für über 50-jährige Schauspielerinnen sollen mittels Interviewauszügen betroffener Schauspielerinnen festgemacht werden. Neben der Stereotypisierung der Filmfiguren für über 50-jährige Schauspielerinnen in Hollywood stellt der Faktor Alter und das Stigma der ewigen Schönheit den Hauptfokus dieser Arbeit dar. Die filmische Karriere der über 50-jährigen und zweifachen Oscar-Preisträgerin Meryl Streep wird im Hauptteil auf Anzeichen von Altersdiskriminierung untersucht. Anhand der Analyse ihres aktuellen Rollenspektrums soll aufgezeigt werden, dass Streep als eine Ausnahme in Hollywood zu sehen ist und dass es sehr wohl möglich ist, als Frau eine wirtschaftlich und gesellschaftlich erfolgreiche Karriere als über 50-jährige Schauspielerin vorzuweisen. Am Fallbeispiel Meryl Streep sollen in Folge jene Gründe herausgefiltert werden, die für eine erfolgreiche und langanhaltende Karriere verantwortlich sein können.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Hollywood Schauspielerinnen Altersdiskriminierung Star-System Meryl Streep Rollen
Autor*innen
Barbara Silke Knoll
Haupttitel (Deutsch)
"Hollywoodstar, weiblich, über 50, sucht ..."
Hauptuntertitel (Deutsch)
rollenbezogene Altersdiskriminierung von über 50-jährigen Hollywoodschauspielerinnen und Möglichkeiten diese zu umgehen anhand des Beispiels von Meryl Streep
Publikationsjahr
2011
Umfangsangabe
127 S. : Ill.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Claus Tieber
Klassifikationen
24 Theater, Film, Musik > 24.10 Schauspielkunst ,
24 Theater, Film, Musik > 24.30 Film: Allgemeines ,
24 Theater, Film, Musik > 24.37 Film: Sonstiges
AC Nummer
AC08829218
Utheses ID
14663
Studienkennzahl
UA | 317 | | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1