Detailansicht

Ethel Smyth (1858 - 1944)
Julia Prack
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Betreuer*in
Martha Handlos
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.17034
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29888.31536.386165-1
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
In dieser Arbeit geht es um die britische Komponistin Ethel Smyth (1858 – 1944). Die bibliographischen Kapitel zeigen, dass sie aus einer unmusikalischen Familie stammte und nur durch Hartnäckigkeit ihren Weg ans Leipziger Konservatorium fand. Das Studium entsprach jedoch nicht ihren Vorstellungen, weswegen sie es nach nur einem Jahr wieder beendete und Privatunterricht bei Heinrich von Herzogenberg nahm. Ihre große Leidenschaft war die Oper, die jedoch im 19. Jahrhundert eher den männlichen Komponisten vorbehalten war. Trotzdem komponierte Ethel Smyth insgesamt sechs Opern, welche alle öffentlich aufgeführt wurden. Die Komponistin führte ihr Leben gegen jegliche Konventionen und wollte sich auch musikalisch nicht auf Grund ihres Geschlechts einschränken lassen. Immer wieder versuchte sie die Benachteiligung von Musikerinnen zu thematisieren und verfasste darüber Artikel und Bücher in denen sie auf diese Missstände aufmerksam machte und dabei versuchte diese zu bekämpfen.
Abstract
(Englisch)
This is a paper on the British composer Ethel Smyth (1858 – 1944). The biographical chapters demonstrate how she succeded to attend the conservatory in Leipzig although her family wasn’t talented musically. The studies weren’t quite what she was expecting, so she quit and took private lessons with Heinrich von Herzogenberg. Her passion was the opera, which in the 19th century was reserved for men. Nevertheless Ethel Smyth composed six operas, all of them were staged. The composer lived in a very unconventional way and didn’t want to be restricted musically because of her sex. Off and on she tried to raise the issue of discrimination against female musicians. She wrote several articles and books to call attention to these grievances and fight the bias.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Smyth Frau und Musik Komponistin 19. Jahrhundert
Autor*innen
Julia Prack
Haupttitel (Deutsch)
Ethel Smyth (1858 - 1944)
Publikationsjahr
2011
Umfangsangabe
106 S.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Martha Handlos
Klassifikationen
24 Theater, Film, Musik > 24.50 Historische Musikwissenschaft ,
24 Theater, Film, Musik > 24.55 Komponisten, Musiker, Sänger
AC Nummer
AC08837308
Utheses ID
15264
Studienkennzahl
UA | 316 | | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1