Detailansicht

Der Zerfall von Staaten
analysiert am Beispiel Pakistans
Kathrin Liener
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Sozialwissenschaften
Betreuer*in
Johann Wimmer
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.17572
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29120.48783.644166-1
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die Arbeit beschäftigt sich mit Staatszerfall in Pakistan. Im ersten Teil wird näher auf die Theorie von Staatszerfall eingegangen, im zweiten Teil der Arbeit wird die Theorie auf Pakistan angewandt. Die Einteilung in die Zerfallsgrade weak, failing und failed geht auf Troy Jodok zurück. Die Funktionen des Staates (Sicherheit, Wohlfahrt und Legitimität/Rechtstaatlichkeit) werden schließlich auf Pakistan übertragen, wobei sich herausgestellt hat, dass das Gewaltmonopol nicht zur Gänze gewährleistet ist. Vor allem in den Stammesgebieten haben staatliche Strukturen wenige Einflussmöglichkeiten. Das Bildungsangebot ist schlecht, zur Alternative stehen Koranschulen mit fundamentalistischen Tendenzen. Die hohen Staatsposten sind meist von Korruption durchzogen. Die Ursache des Staatsversagens ist in Pakistan auf die fehlende nationale Einheit zurückzuführen. Es leben viele verschiedene Ethnien in Pakistan, die 72 verschiedene Sprachen und Dialekte sprechen. Die einzige Grundlage für eine Nationenbildung liegt im Islam, aus diesem Grund wurde Pakistan schließlich auch gegründet.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Staatszerfall Staatstheorie Neopatrimonialismus Nationbuilding Statebuilding Pakistan Islamischer Fundamentalismus Nationalitätskonflikte
Autor*innen
Kathrin Liener
Haupttitel (Deutsch)
Der Zerfall von Staaten
Hauptuntertitel (Deutsch)
analysiert am Beispiel Pakistans
Publikationsjahr
2011
Umfangsangabe
115 S.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Johann Wimmer
Klassifikation
89 Politologie > 89.31 Staatslehre
AC Nummer
AC08929022
Utheses ID
15749
Studienkennzahl
UA | 300 | | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1