Detailansicht

Kulturförderungsverwaltung
Kunstförderung auf Bundesebene in Österreich
Sabrina Schwarz
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Betreuer*in
Martha Handlos
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.19456
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-30318.33027.887570-6
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Gemäß dem österreichischen Kunstförderungsgesetz haben Kunstschaffende in Österreich keinen Anspruch auf Subventionen, hingegen besitzt jeder von ihnen das Recht Antrag auf Förderung in der Kunstsektion des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur zu stellen. Die vorliegende Arbeit greift das Thema Kulturförderungsverwaltung in Österreich auf und beleuchtet sowohl den geschichtlichen und kulturpolitischen Hintergrund, die Basis der österreichischen Kunstförderung in Form des Kunstförderungsgesetzes von 1988 als auch die Praxis des Subventionsverfahrens in der Kunstsektion. Der Schwerpunkt liegt vorwiegend bei der Förderung von Musik. Stichwörter wie Image und Imagepflege sind im „Musikland“ Österreich wichtige Begriffe für das Verständnis zur Förderung von Musik. Die „Wiener Festwochen“ als Fallbeispiel sollen den Förderungsprozess veranschaulichen und unter kulturpolitischen wie auch ökonomischen Aspekten die Bedeutung von Subventionen darstellen. Den Abschluss der Arbeit bilden diverse Problemfelder, Verbesserungsvorschläge des Kunstförderungsverfahrens sowie Anforderungen an die Kulturförderungsverwaltung, zusammengefasst im Weißbuch zur Reform der Kulturpolitik in Österreich von 1999.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Kulturförderungsverwaltung Kunstsektion Kulturpolitik Kunstförderung
Autor*innen
Sabrina Schwarz
Haupttitel (Deutsch)
Kulturförderungsverwaltung
Hauptuntertitel (Deutsch)
Kunstförderung auf Bundesebene in Österreich
Publikationsjahr
2012
Umfangsangabe
III, 132 S. : Ill., graph. Darst.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Martha Handlos
Klassifikationen
02 Wissenschaft und Kultur allgemein > 02.00 Wissenschaft und Kultur allgemein: Allgemeines ,
24 Theater, Film, Musik > 24.98 Musik: Sonstiges
AC Nummer
AC09006924
Utheses ID
17413
Studienkennzahl
UA | 316 | | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1