Detailansicht

Psychometrische Analyse von Mental Toughness-Skalen (SMTQ und MTQ48) und Zusammenhänge mit sportlichem Erfolg am Beispiel von Taekwondo-Athleten
Alexander Engelmann
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Psychologie
Betreuer*in
Martin Voracek
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.21318
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29241.83260.831169-4
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Das Ziel dieser Studie war, den relativen Anteil zweier Variablen, die als kritisch für sportliche Leistung diskutiert werden, zu evaluieren, nämlich den von MT, das als Set aus sportbezogenen mentalen Komponenten gehandelt wird und von 2D:4D, welches als Marker der pränatalen Androgenexposition gilt. Dazu wurden Taekwondo (TKD) Athleten/innen (N = 100) rekrutiert. TKD ist eine Kampfsportart, die konditionelle Fitness voraussetzt und durch Explosivität sowie Schnelligkeit gekennzeichnet ist. Es hat sich gezeigt, dass sportliche Leistung am stärksten durch Erfahrung und Trainingsintensität vorhergesagt werden kann und diese zwei Variablen wiederum durch das 2D:4D Ratio (R² = .08) und MT (R² = .08). Das zweite Ziel war die Gegenüberstellung zweier MT-Skalen, nämlich dem SMTQ und dem MTQ48, die psychometrisch nicht gesichert sind. Die Analyse der Dimensionalität der MT-Skalen hat ergeben, dass der SMTQ sensitiver zwischen Sporträngen unterscheiden kann als der MTQ48 und ebenso eine (psychometrisch) bessere Faktorenstruktur aufweist, wobei beide Skalen nicht den Modelltests der konfirmatorischen Faktorenanalyse genügten. Hinsichtlich des 2D:4D Ratio wurden Mechanismen diskutiert, die über ein maskulines Fingerlängenverhältnis sportbezogene Verhaltensweisen (z.B. Trainingsintensität, Motivation) beeinflussen. In Bezug auf MT wurden Schwächen in der Operationalisierung aufgezeigt, die auch aufgrund mangelnder theoretischer Klarheit bedingt sein können.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Mental-Toughness 2D:4D Psychometrische Analyse Erfolg im Sport
Autor*innen
Alexander Engelmann
Haupttitel (Deutsch)
Psychometrische Analyse von Mental Toughness-Skalen (SMTQ und MTQ48) und Zusammenhänge mit sportlichem Erfolg am Beispiel von Taekwondo-Athleten
Publikationsjahr
2012
Umfangsangabe
93 S. : Ill., graph. Darst.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Martin Voracek
Klassifikationen
76 Sport, Freizeit, Erholung > 76.11 Sportsoziologie, Sportpsychologie ,
77 Psychologie > 77.03 Methoden und Techniken der Psychologie
AC Nummer
AC09589893
Utheses ID
19070
Studienkennzahl
UA | 298 | | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1