Detailansicht

Björn Ulvaeus: Kristina aus Duvemåla
eine Übersetzung aus dem Schwedischen mit Einleitung und Kommentaren
Maria Christine Grasserbauer
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Betreuer*in
Sven Hakon Rossel
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.21394
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29084.20519.201163-3
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
In der vorliegenden Diplomarbeit wurde eine sangbare Übersetzung des schwedischen Musicals Kristina från Duvemåla geschaffen. Neben der Übersetzung, die den Hauptteil der Arbeit darstellt, wird auch die Geschichte des Werks selbst behandelt. Diese beinhaltet die Biographien seiner Schöpfer, des Textautors Björn Ulvaeus und des Komponisten Benny Andersson sowie deren Erfahrungen von der Idee bis zur Fertigstellung. Des Weiteren wird Vilhelm Mobergs Auswanderer-Reihe vorgestellt, deren Bände Die Auswanderer, In der Neuen Welt, Die Siedler und Der letzte Brief nach Schweden dem Bühnenwerk als literarische Grundlage diente. Das darauffolgende Kapitel gibt einen Überblick über die für ein Musical relevanten übersetzungstheoretischen Elemente sowie ihre praktische Anwendung. In diesem Rahmen wird auf die Fragen eingegangen, ob und warum man übersetzen soll, welche Herausforderungen damit einhergehen, was eine gute Übersetzung ausmacht und wer ein geeigneter Übersetzer ist. Den wichtigsten Unterpunkt stellen jedoch die Kriterien, die eine Musicalübersetzung erfüllen sollte, dar. Diese wurden unter den Begriffen Sangbarkeit, Sinn, Natürlichkeit, Rhythmus und Reim zusammengefasst. Die Ausführungen zu diesen wurden jeweils in zwei Punkte untergliedert – theoretische Grundlagen und Übersetzungspraxis – wobei ersterer auf die Fachliteratur Bezug nimmt, während der zweite die Theorie anhand von Beispielen aus der erarbeiteten Übersetzung konkretisiert. Den dritten Teil und eigentlichen Hauptteil der Arbeit macht die Übersetzung des Musicals aus. Hierbei wurde, unter Berücksichtigung der im vorangegangenen Kapitel erarbeiteten Kriterien, eine deutsche Bühnenversion von Kristina från Duvemåla geschaffen.
Abstract
(Englisch)
In this thesis the swedish musical Kristina från Duvemåla was translated with the aim of creating a workable translation for singers. Along with the translation, which forms the main part of the paper, the piece‘s history is discussed, as well as the biographies of its creators, Björn Ulvaeus and Benny Andersson. As the musical is based on Vilhelm Mobergs The Emigrants Series (The Emigrants, Unto a Good Land, The Settlers, The Last Letter Home), a short summary of the novels is given. The following chapter answers questions about the necessity of translating musical theatre, the challenges such a task poses, and the required skills of appropriate translators. In addition it explains the most important elements of musical translation as well as describing their usage in the created text. In this context the criteria singability, meaning, naturalness, rhythm and rhyme are discussed in both a theoretical and practical way.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Musical Übersetzung Björn Ulvaeus Benny Andersson
Autor*innen
Maria Christine Grasserbauer
Haupttitel (Deutsch)
Björn Ulvaeus: Kristina aus Duvemåla
Hauptuntertitel (Deutsch)
eine Übersetzung aus dem Schwedischen mit Einleitung und Kommentaren
Publikationsjahr
2012
Umfangsangabe
171 S.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Sven Hakon Rossel
Klassifikationen
18 Einzelne Sprachen und Literaturen allgemein > 18.17 Schwedische Sprache und Literatur ,
24 Theater, Film, Musik > 24.62 Musiktheater, Theatermusik
AC Nummer
AC09444130
Utheses ID
19133
Studienkennzahl
UA | 394 | | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1